Start NEWS PANORAMA Anastasija verbietet Erfolgsparodie von „Rane“ auf YouTube (VIDEO)
ESTRADA

Anastasija verbietet Erfolgsparodie von „Rane“ auf YouTube (VIDEO)

Anastasija-verbietet-Parodie-Rane
(FOTO: zVg.)

Nach „Savršen par“ schlug das zweite Lied des serbischen Nachwuchsstars Anastasija Ražnatović ein wie eine Bombe. „Rane“ wurde innerhalb von wenigen Tagen millionenfach geklickt.

Aufgrund des großen Erfolgs war der Song auch wie für eine Parodie geschaffen. Die Gruppe „Banat Boys Parody“ nahmen bereits zahlreiche Balkan-Hits, wie Milan Stankovićs „Brane mi te“, Maya Berovićs „Pravo vreme“ und „Ona ’e“ von Jala und Buba aufs Korn.

Tagelang begeisterte die „Rane“-Parodie das Netz und Lyrics wie „Ova mala čisti jame“ (Diese Kleine putzt Senkgruben) anstatt Anastasijas „Ova mala je k’o kamen“ (Diese Kleine ist wie ein Stein) wurden zu regelrechten Memes. Der Erfolg sollte jedoch nicht ewig andauern.

Verbot auf YouTube
Seit wenigen Tagen ist die Parodie aus dem YouTube-Channel der „Banat Boys Parody“ verschwunden. Seither kann man nur wenige kurze Clips, die nur einige Sekunden lang sind, auf der beliebten Videoplattform finden.

Die Gerüchteküche brodelt und Fans der Parodie-Truppe sind außer sich. Es dauerte nicht lange, bis der vermeintliche Schuldige gefunden wurde: Anastasija Ražnatović selbst.

Sie soll eigens dafür gesorgt haben, dass die Parodie von YouTube für immer verschwindet. Dabei soll sich Anastaija auf ihre Autorenrechte berufen haben, die die „Banat Boys Parody“ mit „Ova malo čisti jame“ verletzt haben sollen. Estrada-Insider bestätigten dieses Gerücht. Ob sich Anastasija mit dieser Aktion Freunde gemacht hat?

Die Parodie findet auf der zweiten Seite ihr in voller Länge!