Angst vor Jahrhunderthochwasser: Ausnahmezustand in Bosnien-Herzegowina (VIDEOS)

HEFTIGE NIEDERSCHLÄGE

Angst vor Jahrhunderthochwasser: Ausnahmezustand in Bosnien-Herzegowina (VIDEOS)

12971
Bosnien-Hochwasser-2019
(FOTOS: Klix.ba)

Teile diesen Beitrag:

Bereits seit mehreren Tagen wird das Balkanland von schweren Niederschlägen heimgesucht. Starke Regenfälle in der Nacht ließ die Situation noch kritischer werden. In einigen Regionen wurde der Ausnahmezustand ausgerufen.

In den Gemeinden Bosanska Krupa und Sanski Most wurde der Zustand „Naturkatastrophe“ (stanje prirodne nesreće ) aufgrund der schweren Hochwasser ausgerufen, die durch die starken Niederschläge in den vergangenen zwei Tagen hervorgerufen wurden. Gestern kam es zu einer Krisensitzung des Zivilschutzes des Kantons Una-Sana, wo beschlossen wurde, dass dieser Zustand nicht für den gesamten Kanton gilt, da die Situation in anderen Städten unter Kontrolle sei.

Auch Doboj betroffen
Auch im Nordwesten des Landes, in der Stadt Doboj, sei es nicht notwendig gewesen, den Ausnahmezustand auszurufen. Heute Morgen sei ein Rückgang des Wasserstandes der oberen Flussverläufe der Bosna, Usora und Krijava zu bemerken. Wie der Bürgermeister von Doboj berichtete, sei gestern Abend zwischen 20 und 21 Uhr der kritischste Moment gewesen, als die Bosna um fast einen Meter anstieg. Heute wäre in der Stadt wieder alles halbwegs in Ordnung.

Auf der anderen Seite musste die Polizei im Süden der Gemeinde Doboj gestern Abend jene Bewohner von Matuzići evakurieren, deren Häuser direkt am Fluss stehen, da die Usora drohte über die Ufer zu treten.

Ausnahmezustand in Banja Luka
Der Bürgermeister von Banja Luka, Igor Radojičić rief den Ausnahmezustand in jenen Teilen der Stadt aus, die an der Vrbanja liegen. Der gesamte Zivilschutz, mitsamt aller verfügbarer Technik, rückte aus, um die kritischen Gebiete abzusichern.
Gleichzeitig verkündete die Bildungs- und Kulturministerin der Republika Srpska, Natalija Trivić, dass der Schulunterricht in Banja Luka, Teslić, Novi Grad, Čelinac, Trn und Laktaši temporär ausgesetzt wurde.

 

Videos von den Hochwasser findet ihr auf der zweiten Seite!

 

Teile diesen Beitrag: