Start Gesundheit AstraZeneca: Das sollten alle Geimpften wissen!
NEUE STUDIE

AstraZeneca: Das sollten alle Geimpften wissen!

(FOTOS: Wikimedia Commons/Whispyhistory)

Das deutsche Universitätsklinikum Berliner Charité hat eine neue Studie zur Wirksamkeit über Corona-Impfstoff-Kombinationen veröffentlicht. Die Ergebnisse sind teils überraschend.

Während in Österreich aktuell jede Person nur mit einer Sorte von Impfstoff immunisiert wird – sprich, die erste und zweite Dose sind von Pfizer, Moderna oder AstraZeneca – verwenden andere Länder auch Impfstoff-Kombis. Die Berliner Charité hat jetzt eine Studie zur Wirksamkeit einer Impfstoff-Kombi mit AstraZeneca und Biontech/Pfizer veröffentlicht – mit überraschenden Ergebnissen!

Die vorläufigen Erkenntnisse des Berliner Charité zeigen, dass eine Kombination der Corona-Impfstoffe von AstraZeneca und Biontech/Pfizer eine deutlich höhere Wirksamkeit als eine zweifache AstraZeneca-Impfung bietet. Auch eine Vollimmunisierung ausschließlich mit der Vakzine von Biontech/Pfizer bringt laut der Studie ähnlich gute Ergebnisse, wie eine Kombination.

Für die Untersuchung haben die Forscher die Abwehrreaktionen von 250 Menschen in verschiedenen Testgruppen untersucht. Die Studie sei zwar noch nicht endgültig abgeschlossen, die Daten seien aber so eindeutig, dass sie mit den vorläufigen Ergebnissen bereits an die Öffentlichkeit gehen, erklärte Martina Sester, Professorin an der Universität des Saarlandes.

Zehnmal mehr Antikörper
Sowohl bei der Kombi als auch bei einer zweifachen Biontech-Impfung konnten etwa zehnmal mehr Antikörper im Blut nachgewiesen werden als bei einer reinen AstraZeneca-Impfung. Auch die Anzahl der T-Zellen, die ebenfalls zur Immunabwehr dienen, nahm zu. Die Deutlichkeit der Unterschiede habe selbst die Experten laut eigenen Angaben „überrascht“.

Wichtig ist jedoch für Geimpfte mit AstraZeneca zu wissen: Die Studienergebnisse bedeuten deshalb nicht, dass eine ausschließliche Immunisierung mit AstraZeneca keinen ausrechenden Impfschutz bietet! Eine Kombination könne lediglich „das volle Potential“ besser ausschöpfen, „das eigentlich in diesem Impfstoff liegt“, so Sester.

Quellen und Links: