Start NEWS CHRONIK Asylwerber heiratete mehrere Minderjährige: Imam kassierte 1000 Euro pro Vermählung!
LINZ

Asylwerber heiratete mehrere Minderjährige: Imam kassierte 1000 Euro pro Vermählung!

Moschee
Der Afghane machte die Mädchen davor drogenabhängig und verabreichte ihnen Crystal Meth! (FOTO: GoogleMaps)

Um mehrere Kurz-Ehen mit Minderjährigen schließen zu können, zahlte ein Asylwerber mehrere Tausend Euro an einen Imam.

In einer Linzer Moschee soll ein mutmaßlicher Dealer mehrere Mädchen und junge Frauen nach dem islamischen Recht geheiratet haben. Mittlerweile sind fünf Opfer bekannt und der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Neuesten Berichten zufolge soll er zwei Mädchen im Alter von 17 und 18 Jahren in die Crystal Meth-Sucht getrieben haben und sie in der Linzer Mosche in der Humboldtstraße geheiratet haben. Die vollzogene Ehe nennt man Mut‘a-Ehe. Diese ist zeitlich begrenzt und macht Ehebruch praktisch legen, so laut einem Gesetz in Afghanistan.

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr mehr über den Täter!