Start INTEGRATION Bevölkerung wächst auf 8,9 Mio.: 94 % des Wachstums durch Zuwanderung
STATISTIK AUSTRIA

Bevölkerung wächst auf 8,9 Mio.: 94 % des Wachstums durch Zuwanderung

(FOTOS: iStockphoto)

In Österreich lebten am 1. Jänner insgesamt 8.901.064 Menschen in Österreich – ein Wachstum von 0,48 Prozent (42.289) zum Vorjahr.

Laut Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas sei die Zuwanderung der Grund für den Zuwachs. „Ganze 98 Prozent des Bevölkerungsanstiegs sind darauf zurückzuführen“, so Thomas weiter. Ebenso gab es eine positive Geburtenbilanz. Die beiden Bundesländer mit dem größten Bevölkerungswachstum sind Wien und Vorarlberg mit 0,72 Prozent. In Kärnten erhöhte sich die Bevölkerungszahl 2019 nur um 0,06 Prozent.

EU-Bürger führen Statistik an
Insgesamt zogen im vergangen Jahr 150.419 Menschen nach Österreich, während 109.806 wegzogen. Die Nettozuwanderung stieg um rund 15 Prozent, bleibt aber weiterhin unter den Werten aller Jahre zwischen 2012 und 2017. Während letztes Jahr 40.613 Personen Zuzüge verzeichnet wurden, so waren es vor acht Jahren 43.797 und 2015 insgesamt 113.067 Personen. Ebenso setzte sich der Trend des negativen Saldos bei Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft fort (4.343 – 2019).

Drei Viertel der Neuzugewanderten stammen aus anderen EU- bzw. EFTA-Staaten (insgesamt 33.497 Personen), während 11.459 Drittstaatangehörige 2019 zuzogen.

Balkanländer weit vorne
Den größten Wanderungszuwachs verzeichneten Rumänen (plus 8.718 Personen), gefolgt von Deutschen (7.227), Ungarn (4.036), Kroaten (2.860) und Bulgaren (2.400). Hinsichtlich des Zuwachses von Zuzügen aus Drittstaaten führt Bosnien-Herzegowina die Liste mit einem Plus von 1.689 Personen an – gefolgt von Serbien (1.588) und Syrien (1.060).

Knapp 1,5 Mio. Ausländer
Mit 1. Jänner lebten in Österreich 1.486.223 Personen mit einem nicht-österreichischem Pass (rund 16,7 Prozent). Davon stammt mehr als die Hälfte aus den EU- und EFTA-Ländern (778.443). Etwas mehr als 700.000 Personen aus Drittstaaten leben derzeit in Österreich, wobei Serben (122.115 Personen) und Türken (117.607 Personen) die Liste anführen. Die größte Ausländergruppe in Österreich ist auch weiterhin die Deutschen, die einen Anteil von 13,5 Prozent (199.993 Personen) ausmachen.