Blutiger Kult: Schrecklicher Fund in mexikanischem Tempel! (FOTOS)

SCHAUDERHAFT

Blutiger Kult: Schrecklicher Fund in mexikanischem Tempel! (FOTOS)

885
Totenkopf
FOTO: iStockphoto

Teile diesen Beitrag:

Im Zentrum von Mexiko fanden Forscher erstmals einen Tempel der prähispanischen Gottheit Xipe Tótec, was so viel bedeutet, wie „Unser gehäuteter Herr“. Diese wurde mit Häutungen geehrt!

In der Ruinenstadt Ndachjian-Tehuacán im Bundesstaat Puebla konnte neben zwei Opferaltären und zwei Schädelskulpturen auch eine Statue gefunden werden. Das berichtet zumindest das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte.

Vom linken Arm der Statue hing eine rechte Hand herunter, was ein Hinweis auf die Opferrituale für Xipe Tóte sein könnte, behaupten Archäologen.

Gefangene sollen in Gladiatoren-Kämpfen oder mit Pfeilen getötet, und auf dem zweiten Altar gehäutet worden sein. Anschließend hüllten sich die Priester während der Rituale in die Haut der Opfer.

Auf der nächsten Seite könnt ihr Fotos vom Tempel sehen:

Teile diesen Beitrag: