Start NEWS SPORT Bosnien-Herzegowina ist eine Weltmacht im Sitzvolleyball
PARALYMPICS

Bosnien-Herzegowina ist eine Weltmacht im Sitzvolleyball

Sitzvolleyball_Bosnien
Foto: Facebook

40 Jahre sind vergangen seitdem der Sitzvolleyball als Sportart ins Programm der Paralympics eingeführt wurde.

Anlässlich dieses Jubiläums hat der Weltverband für den Sitzvolleyball “World ParaVolley” mehrere Spieler aus verschiedenen Ländern geehrt, die sich um diesen Sport, seine Entwicklung und seine Promotion verdient gemacht haben. Auffällig dabei: Viele der Ehrungen gehen ausgerechnet nach Bosnien-Herzegowina.

Mehrmals Paralympics-Meister
Das wundert niemanden, der sich in diesem Behindertensport auskennt: Bosnien-Herzegowina hat mehrmals den ersten Platz bei den Paralympics geholt, unter anderem in Athen 2004 und in London 2012. Silber holte man in Sidney 2000, Peking 2008 und in Rio de Janeiro 2016. Geehrt wurden der Traine des Nationalteams Mirza Hrustemović, Trainer und Spieler Ejub Mehmedović sowie die Nationalspieler Sabahudin Delalić, Asim Medić, Adnan Manko, Dževad Hamzić, Ismet Godinjak, Safet Alibašić, Mirzet Duran, Ermin Jusufović und Nizam Čanćar. 

Auch die bosnisch-herzegowinischen Schiedsrichter Senad Helač und Zoran Jesić kriegten ebenso einen Preis.