Start News Chronik Bosnier (37) stiehlt 1.500 € von Freund und sticht ihn nieder
BLUTTAT

Bosnier (37) stiehlt 1.500 € von Freund und sticht ihn nieder

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Bekannten endete am Samstag blutig. Ein 37-jähriger Bosnier bestahl seinen Freund und stach ihn anschließend nieder.

Am vergangenen Samstag stahl ein Bosnier (37) seinem Bekannten in dessen Wohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus 1.500 Euro. Als der 49-jährige Landsmann sein Geld wieder haben wollte, kam es zu einem heftigen Streit. Der jüngere rastete aus und zog daraufhin ein Messer. Er stach auf seinen Freund ein und drohte ihm, ihn umzubringen. Anschließend flüchtete der 37-Jährige und ließ seinen Bekannten in dessen Wohnung zurück.

Verletzter ging erst am nächsten Tag zur Polizei
Der Verletzte ging jedoch nicht gleich zur Polizei, sondern erst am Tag darauf, also Sonntagabend. Warum der Mann solange gewartet hatte, war laut Polizei vorerst nicht bekannt.

Der 37-jährige Bosnier wurde an seiner Wohnadresse angetroffen und zur Einvernahme auf die Polizeistation gebracht. Er bestreitet die Tat. Das Opfer, sein 49-jähriger Freund kam ins Spital.

Quellen und Links: