Start NEWS PANORAMA Bosnische Sprachschule für Kinder aus der Diaspora
AUSTAUSCH

Bosnische Sprachschule für Kinder aus der Diaspora

Bosnischer Verein bemüht sich um Diaspora mit Sprachkursen. (Foto: iStock)

Ein neues Projekt soll die sprachlichen Kenntnisse der Kinder der bosnischen Diaspora fördern. Hinter der Aktion steckt ein Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, jungen Erwachsenen Sprachkurse zu ermöglichen.

Der Verein „Wir dürfen die bosnische Sprache nicht vergessen“ setzt sich für Sprachkurse für Kinder ein, die während ihres Aufenthaltes in Bosnien-Herzegowina, abgehalten werden sollen. Lange Zeit hat Bosnien-Herzegowina ihre Diaspora “stiefmütterlich” behandelt.

Obwohl Millionen außerhalb der Landesgrenzen leben, bemühten sich Institutionen kaum, um das Potential der Migranten zu nutzen. Vor kurzem veröffentlichte die Bosnische Zentralbank Zahlen, die belegen, dass die Diaspora mehr Geld in das Land stecken würde, als Investoren aus dem Ausland (KOSMO hat berichtet).

Neue Projekte und Initiativen sollen nun eine Nähe zur Diaspora schaffen. Der erste Schritt dafür könnte die Übermittlung sprachlicher Kenntnisse an junge Menschen mit bosnischen Wurzeln sein. Im Zeitraum von Juni bis August 2018 können die Sprachkurse in Sarajevo besucht werden.

Wissensvermittlung der Sprache aber auch Auffrischung der Grammatik sind die Ziele. Kindern soll die Sprache spielerisch beigebracht werden, durch kleine Wettbewerbe oder Frage-Antwort-Spiele. Geleitet werden die Sprachkurse von Professoren mit langjährigen Unterrichtserfahrungen.

Weiter Informationen gibt es auf der Facebook-Seite.