Start NEWS Chronik Bosnischer Messerangreifer von Polizisten niedergeschossen
POLIZEIEINSATZ

Bosnischer Messerangreifer von Polizisten niedergeschossen

POLIZEI_ABSPERRUNG
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Polizeieinsatz auf Dienstagnacht in Graz: Ein gebürtiger Bosnier war mit zwei Messern auf Polizisten losgegangen, die wegen einer familiären Auseinandersetzung zu einer Wohnung in Gries alarmiert worden waren. „Der Angreifer war lediglich durch Schüsse zu stoppen“, berichtet die Polizei. Der Tatverdächtige wurde schwer verletzt.

Gegen 2 Uhr hatte eine 41-jährige Frau die Polizei alarmiert und davon erzählt, dass sie große Angst vor ihrem Mann habe. Anscheinend hat sich das Ehepaar gestritten. Die Beamten rückten zum Einsatzort aus. Die Einsatzkräfte trafen im Stiegenhaus auf den Bosnier an. Dabei hielt er in seinen Händen ein Küchenmesser.

Polizist attackiert:
Als die Beamten ihn versuchten anzusprechen, wurde er aggressiv und bewegte sich mit dem Messer auf einen Polizisten zu. Der Verdächtige habe mehrmals die Aufforderung des Polizisten ignoriert, damit aufzuhören. „Stattdessen kam er schreiend auf die Beamten zu und attackierte die immer weiter zurückweichenden Beamten“, so die Exekutive.

Daraufhin gaben Beamte mehrere Schüsse ab, um den Tatverdächtigen aufzuhalten. Der 44-jährige Mann wurde schwer verletzt. Zwei Polizeisanitäter leisteten Erste Hilfe, bis die Rettung eintraf. Der Mann wurde ins LKH Graz gebracht. Derzeit ist sein Zustand wieder stabil und bei dem Vorfall blieb seine Ehefrau unverletzt. Sie konnte sich in ein Zimmer einsperren und somit retten. Die Ermittlungen sind am Laufen.

Quelle: Krone-Artikel