Start NEWS Chronik Boxattacke in U6: Mann verpasst Frau Rippenbruch!
WIEN

Boxattacke in U6: Mann verpasst Frau Rippenbruch!

Thaliastraße
Trotz Video und Zeugenaussage leugnet der Mann seine Tat! (FOTO: Wiener Linien / Manfred Helmer)

Seit Längerem wütet ein 57-Jähriger und attackiert Frauen, er soll eine 86-Jährige schwer verletzt haben.

Seit seiner Jugend soll der Mann an paranoider Schizophrenie leiden und schildert auch vor Gericht am Mittwoch seine Fantasien. Laut „ORF.at“ soll er auf die Frage ob er krank ist geantwortet haben: „Teilweise. Es bessert sich.“ Medikamente möchte er nicht einnehmen, da sie ihm nach eigener Aussage nicht gut getan haben.

Im Vorjahr packte er bereits eine betagte Frau von hinten, dabei schlug er sie, trat auf sie ein und schleuderte sie nach hinten. Die 86-Jährige erlitt einen Rippenbruch und Prellungen. Sie soll ein Trauma erlitten haben und seitdem die U6 meiden.

Dank eines Überwachungsvideos konnte der Täter ausgeforscht und festgenommen werden. Kurz davor verletzte er eine Radfahrerin, die Anfang April am Gaudenzdorfer Gürtel fuhr. Er soll sie so heftig gestoßen haben, dass sie vom Rad fiel und sich eine Schnittwurde sowie Abschürfungen dabei zuzog.

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr mehr über den Mehrfachtäter!

Vorheriger Artikel„Gešir-Rajniger“ & Co.: ungewöhnliche DM-Werbekampagne in Bosnien (FOTOS)
Nächster ArtikelRauchverbot: In Wien rigoros in anderen Bundesländern milde!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!