Start NEWS CHRONIK Corona-Isolation: Mann schlägt Frau krankenhausreif!
ERSTE FÄLLE

Corona-Isolation: Mann schlägt Frau krankenhausreif!

FOTO: iStockphoto

Die eingeräumte Isolation zur Eindämmung des Coronavirus sieht vor, sich in die eigenen vier Wände und somit in Sicherheit zu begeben. Doch nicht für jeden ist das eigene Zuhause auch wirklich sicher. Das zeigt auch ein jüngst verübter vermeintlicher Mordversuch in Bad Vöslau.

Durch die verhängte Ausgangsbeschränkung wächst hierzulande auch die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs der häuslichen Gewalt. Diesen Eindruck erwecken nicht nur Beispiele aus China, sondern auch Prognosen österreichischer Gewaltschutzzentren und ein Maßnahmenplan von Frauenministerin Susanne Raab.

Der erste Fall wurde nun in Bad Vöslau (Bezirk Baden) bekannt, als ein 53-jähriger Mann Dienstagfrüh versucht haben soll seine schlafende Frau zu töten. Das polizeiliche Verhöhr ergab Berichten zufolge, dass der vermeintliche Täter mit der durch den Coronavirus ausgelösten Isolation und der damit verbundenen Arbeit von Zuhause überfordert gewesen sei.

Woraufhin er mit einem Holzstück auf die im Bett schlafende Frau eingeschlagen haben dürfte. Nun werde gegen ihn wegen versuchten Mordes ermittelt, heißt es seitens Staatsanwaltschaft.

Schwer verletzt rettete sich das Opfer nach draußen, wo sie um Hilfe rief. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und der Justizanstalt Wiener Neustadt übergeben.

Es gilt die Unschuldsvermutung.