Start Politik Corona-Regeln: was man zu Weihnachten und Silvester (nicht) darf
FEIERTAGE

Corona-Regeln: was man zu Weihnachten und Silvester (nicht) darf

FAMILIE_ESSEN_WEIHNACHTEN_CORONA
(FOTO: iStock)

Die Feiertage stehen an. Pünktlich dazu veröffentlichte die Bundesregierung gelockerte Corona-Maßnahmen.

Wie Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein letzte Woche bereits ankündigte, wird am 24. 25. und 26., sowie am 31. Dezember gelockert.

Im Detail bedeutet das, dass der Lockdown für Ungeimpfte an den genannten Tagen eine Pause einlegt und Treffen von maximal 10 nicht immunisierten Personen unter Einhaltung der 3G-Regel gestattet sind. Auf der anderen Seite dürfen sich über die Feiertage bis zu 25 Geimpfte und/oder Genesene treffen.

Die 2G-Regelung in der Gastronomie und Hotellerie bleibt unverändert aufrecht. Lediglich die Sperrstunde (derzeit 23 Uhr) wird zu Silvester aufgehoben. Wie lange die Betriebe geöffnet haben dürfen, hängt von der Regelung des jeweiligen Bundeslandes ab.

Vorheriger ArtikelAb 20. Dezember: Mücksten verkündet strengere Einreiseregeln
Nächster Artikel400.000 Tote durch Luftverschmutzung: Balkanland trauriger erster Platz
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!