Start News Chronik
KOSOVO

Corona-Schock vom Balkan: Fast jeder 2. Reiserückkehrer infiziert

(FOTO: iStockphoto, Screenshot-BMEIA)

Kaum Geimpfte, viele gefälschte PCR-Tests und Feste ohne Ende: Die Coronazahlen explodieren im Kosovo und die ganzen Rückkehrer brachten das Virus mit heim.

Die kosovarische Regierung hob kurz vor den Sommerfeiern so gut wie alle Corona-Maßnahmen auf. Viele Leute reisten massiv ins Land, schreibt die “SonntagsZeitung”. Im Juli allein reisten rund 446.340 Passagiere nach Pristina ein. Restaurants und Discotheken waren voll und es fanden überall Hochzeiten und Partys statt. So verbreitete sich die Delta-Variante rasant aus. Viele Einheimische sind weder getestet noch geimpft.

Im Kosovo wurde bis zum 20. Juli so gut wie keiner positiv getestet. Erst nach der Abreise, die per Flugzeug ohne Testnachweis einreisen konnten, stiegen die Coronazahlen extrem an. Das Land kann bis heute das exponentielle Wachstum nicht stoppen. So sprangen die Fallzahlen auch in Österreich rasant nach oben, da die Rückkehrer das Virus mitgenommen haben. Dem Kosovo bleiben überlastetes Gesundheitssystem, gefälschte Coronatests und hohe Todeszahlen.

Inzidenz im Kosovo explodiert:
Die Kosovo-Coronafälle sind von 253 auf 799 angestiegen und befinden auf Platz 2. Montenegro (558) und Nordmazedonien (339) befinden sich auf Platz 4 und Platz 5. Bei Türkei-Rückkehrern beträgt die Inzidenz 165. Weitere Spitzenreiter sind nach wie vor Kroatien – mit 683 Fällen und Serbien-Rückkehrern mit 397.

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?