Start CORONA Coronavirus: Wo man sich im Alltag ansteckt (TABELLEN)
DRASTISCHER ANSTIEG

Coronavirus: Wo man sich im Alltag ansteckt (TABELLEN)

Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

Eine neue Aufschlüsselung zeigt, wo sich Personen mit dem Coronavirus anstecken.

Wie das AGES-Dashboard aufzeigt sind die Infektionszahlen erneut gestiegen. Dies könnte mit der Urlaubssaison zusammenliegen. In den Bereichen „Freizeit“, „Arbeit“, „Bildung“ und „Hotel-Gastro“ sind die Infektionen auch leicht gestiegen. Nur im Handel, sind die Infektionszahlen nicht gestiegen.

Enormer Anstieg:
Ein drastisch hoher Anteil der Infektionen liegt bei den Reisenden. Der Anstieg lag vom 31.Mai bis zum 6.Juni bei 1,7 Prozent.

Der Anteil der Personen, die sich wegen einer Reise infiziert haben, steigt stark an.
ages.at
Der Anteil der Personen, die sich wegen einer Reise infiziert haben, steigt stark an.
ages.at

Anteil der Infizierungen im Haushalt sinkt:
Die Tabelle zeigt, dass der Anteil der Menschen, die sich im Haushalt infizieren, deutlich sinkt. In der 21. Kalenderwoche lag der Anteil noch bei 66,4 Prozent und jetzt liegt sie bei 33,4 Prozent. Contract Tracing hingegen hat schlechte Neuigkeiten zu verkünden. Der Anteil der nachvollziehbaren Fälle ist in den letzten Wochen zurückgegangen. Die Aufklärungsquote lag bei 68,6 Prozent und in den beiden Wochen zuvor lagen die Werte bei 75 und 72,3.

Wien: Ein Fünftel der Infektionen durch Urlaub verursacht
In Wien macht der Bereich „Haushalt“ mehr als die Hälfte aller Fälle (57,2 Prozent) aus. Urlaub deckt in Wien knappe 21 Prozent als registrierte Neuansteckungen ab, jedoch heißt das auch, dass dieser Wert ansteigt. (siehe Tabelle unten).

So entwickelten sich die Neuansteckungen in den letzten Wochen. 
So entwickelten sich die Neuansteckungen in den letzten Wochen.
ages.at

Quelle: Heute-Artikel