KOSMO-UMFRAGE: Das neue Gesetz zum Rauchverbot: Dafür oder dagegen?

UMFRAGE

KOSMO-UMFRAGE: Das neue Gesetz zum Rauchverbot: Dafür oder dagegen?

2866
Umfrage-Rauchen-Kosmo
(FOTOS: Dina Ogrizović)

RAUCHEN. Die gesetzlichen Änderungen zum Thema Rauchen sind in Österreich seit langem ein aktuelles Thema, das in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert wird.

Das lange angekündigte absolute Rauchverbot in geschlossenen Räumen ist noch immer nicht in Kraft getreten, aber aus den neuen Gesetzen über das Rauchverbot in Büros und Autos lässt sich schließen, dass es langsam, aber sicher kommen wird. KOSMO hat sich unter den WienerInnen umgehört, ob sie das neue Verbot als Einschränkung ihrer Freiheit oder als Unterstützung für ihre Gesundheit sehen:

Umfrage-Rauchen-Ivana-Vujkov
(FOTO: Dina Ogrizović)

Ivana Vujkov (24) – Studentin
Natürlich nicht. Raucher sollten die Nichtraucher in ihrer Umgebung nicht gefährden, weder im Büro noch im Auto. Diese Maßnahme vermindert das Rauchen bei Jung und Alt erheblich und die Passivraucher werden dem Tabakqualm nicht mehr ausgesetzt sein.

Umfrage-Rauchen-Thomas-Mors
(FOTO: Dina Ogrizović)

Prof. Dr. habil. Thomas Mors (57) – Ethiker
Ja, das gefährdet die persönliche Freiheit. Aber auf der anderen Seite gefährdet das Rauchen die Interessen und die Gesundheit anderer Menschen. Zwischen diesen beiden Standpunkten sollte im neuen Gesetz ein Gleichgewicht bestehen. Ich finde nicht, dass es inakzeptabel ist, dass Raucher in separaten Räumen rauchen.

Umfrage-Rauchen---Danijel-Stojanovic
(FOTO: Dina Ogrizović)

Danijela Stojanović (28) – Rezeptionistin
Was das neue Gesetz betrifft, bin ich geteilter Meinung. Ich bin nicht für das Rauchen im Auto, denn das hat auch mich gestört, als ich klein war. Aber ich bin auch nicht für ein absolutes Rauchverbot in geschlossenen Räumen, denn man kann jeden Raum in zwei getrennte Zonen aufteilen.

Umfrage-Rauchen---Dijana-Puskar
(FOTO: Dina Ogrizović)

Dijana Puškar (43) – Jugendbetreuerin
Ich finde auf jeden Fall, dass in Räumen, in denen sich Raucher und Nichtraucher aufhalten, nicht geraucht werden sollte. Solche Räume sind einfach nicht dafür da. Dennoch finde ich, dass es am gerechtesten ist, die Räume zu teilen, auch ohne gesetzliches Rauchverbot.

Auf der nächsten Seite geht’s weiter!