Start NEWS SPORT Das sind die Favoriten bei der kommenden EM
FUSSBALL

Das sind die Favoriten bei der kommenden EM

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Die europäischen Fußballligen biegen langsam auf die Zielgerade ein. In der deutschen Bundesliga beispielsweise sind zwar noch zwei Spieltage zu absolvieren, allerdings steht der FC Bayern München schon als Meister fest. Auch in England sieht alles danach aus, als würde der FC Liverpool seine erste Meisterschaft seit über 20 Jahren einfahren. Dann dürfen die Spieler erst einmal in ihre wohlverdiente Sommerpause gehen. Immerhin haben sie diese Sommermonate frei. Im kommenden Jahr steht dann wieder ein Großturnier an. Wir werfen knapp ein Jahr vor der Europameisterschaft einen Blick auf die Favoriten.

Nutzt England den „Heimvorteil“?

Die englische Nationalmannschaft gehört in aller Regelmäßigkeit zum erweiterten Favoritenkreis bei den großen Turnieren. Für den ganz großen Wurf hat es allerdings schon seit der WM 1966 nicht mehr gereicht. Zuletzt hat die jungen „Three Lions“ bei der Weltmeisterschaft in Russland mit erfrischendem Spiel überzeugt. Kein Wunder, dass sie bei den Wetten bei William Hill mit einer Quote von 5,50 zu den Topfavoriten auf den Titel 2021 gehören. Hinzu kommt, dass sowohl die Halbfinals als auch das Endspiel in London stattfinden. Dies könnte zu einem nicht zu unterschätzenden Heimvorteil für Harry Kane, Jadon Sancho und Co. werden.

Räumt der Weltmeister erneut ab?

Für Frankreich könnte sich die Geschichte wiederholen. 1998 gewannen Les Bleus den WM-Titel im eigenen Land und krönten sich zwei Jahre später auch noch zum Europameister. Zwanzig Jahre später könnte es ähnlich laufen. In Russland gewann die Mannschaft von Didier Deschamps vor zwei Jahren ebenfalls den Titel gegen eine starke kroatische Mannschaft und auch bei der kommenden EM ist mit den Franzosen zu rechnen. Das Team ist gespickt mit Weltklassespielern. Ob Mbappé und Griezmann in der Offensive oder Pavard, Hernandez und Varane in der Defensive – auf nahezu jeder Position ist der Weltmeister herausragend besetzt.

Wie stark sind die Belgier?

Auch die Belgier werden seit einigen Jahren in aller Regelmäßigkeit als Geheimfavoriten auf den Titel bei großen Turnieren genannt. Schon früh war bei Spielern wie Eden Hazard, Kevin De Bruyne oder Romelu Lukaku das Riesentalent zu erkennen. Mittlerweile sind sie zu echten Superstars herangewachsen. Auch bei der WM 2018 überzeugte die Mannschaft und kam bis ins Halbfinale. Für einen großen Titel hat es bisher nicht gereicht, aber vielleicht ist Belgiens „Goldene Generation“ im kommenden Jahr endlich so weit.

Was ist für Jogis Jungs möglich?

Seit dem WM-Triumph von 2014 hat sich einiges getan bei der DFB-Elf. Nach dem katastrophalen Abschneiden bei der WM 2018 in Russland wurde bei der Nationalmannschaft jeder Stein umgedreht. Zwar durfte Jogi Löw im Zuge der Neustrukturierung seinen Job behalten, allerdings wurden mit Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels drei verdiente Nationalspieler aussortiert. Der Bundestrainer begründete diesen Schritt damit, in Zukunft auf jüngere, hungrige Spieler setzen zu wollen. Auch wenn die Tür für die drei Weltmeister noch nicht endgültig zu ist, scheint es unwahrscheinlich, dass sie bei der EURO im kommenden Jahr dabei sind. Ob es dennoch zum Titel für die Deutschen reicht, bleibt abzuwarten.

Gibt es einen neuen Geheimfavoriten?

Auch die Niederlande gehören eigentlich in aller Regelmäßigkeit zum erweiterten Favoritenkreis –wenn sie denn dabei sind. Denn sowohl die EM 2016 als auch die WM 2018 fanden ohne die Elftal statt. Seitdem der Bondscoach allerdings Ronald Koeman heißt, geht es wieder bergauf für Oranje. So erreichte die niederländische Nationalmannschaft das Finale der UEFA Nations League und sicherte sich den zweiten Platz hinter Deutschland in der EURO-Qualifikationsgruppe. Da die Niederlande ebenfalls ein paar Heimspiele in Amsterdam haben wird, könnte etwas gehen für Oranje.

Die Fans dürfen sich jedenfalls auf die erste paneuropäische Europameisterschaft freuen. Wer sich letztlich durchsetzen wird und im Finale in London aufeinandertrifft, wissen wir dann im Juli 2021. Bis dahin ist jedoch wieder jede Menge Spannung garantiert.