Start Politik Das sind die harten Sanktionen für unwillige AMS-ler
SEHR STRENG

Das sind die harten Sanktionen für unwillige AMS-ler

Mehr Vermittlung:
Derzeit bräuchte man in Gastros, Industrien und Tourismus mehr Arbeitskräfte. Da sei eine intensivere Vermittlung durch den Arbeitsmarktservice notwendig. Kocher betont, dass die Mobilität der Arbeitnehmer gefordert werden müsse. Jedoch kontert AMS, da sie beispielsweise Wiener nach Tirol vermitteln.

Millionenpaket für Langzeitarbeitslose:
Die Langzeitarbeitslosenrate soll von 150.000 auf 100.000 gesenkt werden. Außerdem werden für 300 Millionen Euro, Lohn und Lohnnebenkosten übernommen.

AMS-Leistungen missbraucht:
Trotz Pandemie habe es Missbrauch von Sozialleistungen gegeben. Rund 66 Millionen Euro Strafen wurden im vergangenen Jahr etwa wegen Ablehnung der Arbeit verhängt, obwohl die Kontrollen seit März ausgesetzt waren.

ÖGB dagegen:
Für den ÖGB ist Kochers Plan „völlig ungeeignet“. Er fordert stattdessen mehr Arbeitsplätze, höheres Einkommen und bessere Arbeitsbedingungen, sowie Arbeitszeiten.

Quelle: Heute