Start News Panorama Das Wunder von Krk – erste Insel mit unabhängiger Energie-Versorgung
INNOVATIV

Das Wunder von Krk – erste Insel mit unabhängiger Energie-Versorgung

Die kroatische Insel Krk setzt auf ernerbare Energie. (Foto: iStock)

Die kroatische Insel Krk soll sich künftig komplett selbst versorgen. Dabei wird die energetische Unabhängigkeit vom Fetsland bis 2030 angestrebt.

Als ökologisches Vorbild gilt Krk seit längeren. Nirgendwo anderes in Kroatien wird auf Mülltrennung mehr Wert gelegt als auf der Insel Krk. Bereits im Juni 2005 wurde ein ökologisch gegründetes System der Entsorgung des kommunalen Abfalls eingeführt. Damit wurden die ersten Schritte für das Recycling des Mülls geebnet. Die Öko-Insel Krk gilt als Vorbild für das gesamte Land. Auch bei Mobilität setzen die Bewohner auf Öko-Strom. Auf der Insel ist der Bau eines Terminals für Naturflüssiggas (LNG) geplant. Der Terminal soll 2019 fertig gestellt werden und für mehr Unabhängigkeit von Russland sorgen.

LESEN SIE AUCH: Wagt einen Blick in Kroatiens erstes “Botel” (GALERIE)

EDas erste Boot-Hotel oder “Botel” Kroatiens wurde bereits vor über drei Jahren eröffnet und ist seither am Hafen vor Rijeka zu finden.

 

Sonne zum Leben nutzen

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Faktor, den die Bürger der Insel leben. Einige Haushalte verfügen über Solaranlagen, beim Ökocamping wird auf Solarenergie und Elektromobilität gesetzt. Doch nicht nur Solaranlagen sind angesagt für die Nutzung erneuerbarer Energien, auch Windparks wurden errichtet. Weitere alternative Energiequellen sind Biogasanlagen und Photovoltaikanlagen. Krk zählt heute zum führenden Spezialisten Kroatiens, wenn es um erneuerbare Energien geht, genauso wie bei der Trennung und Entsorgung von Abfällen.

Die Insel trennt bis zu 50 Prozent des Mülls. Von einer Tonne Abfall konnten bisher 600 Kilo recycelt werden. In Gegensatz zur kroatischen Hauptstadt, wo nur ein Prozent des Abfalls getrennt werden. Krk soll bis 2030 die energetische Unabhängigkeit vom Festland erreichen. Die Bewohner der Insel setzen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. So beginnt die Aufklärung bereits im Kindergarten, damit ein Bewusstsein geschaffen wird, wie die Deutsche Welle berichtet. Auch Seitens der Politik werden sich alle Parteien einig, sobald es sich um erneuerbare Energieen geht.

Vorheriger ArtikelMontenegro & Slowenien: So gut stehen ihre Chancen für einen Finaleinzug (VIDEO)
Nächster ArtikelWelchen Kurswechsel meint Außenminister Kurz?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!