Start News Sport
Überarbeitung

Diese Topstars stehen auf der Verkaufsliste bei den Bayern

(FOTO: EPA-EFE/RONALD WITTEK CONDITIONS)
(FOTO: EPA-EFE/RONALD WITTEK CONDITIONS)

Mit der Ankündigung eines neuen Trainers an der Seitenlinie plant der FC Bayern München eine umfassende Überarbeitung des Kaders für die kommende Saison. Im Zuge dieses Umbruchs scheint es unumgänglich, dass sich der Verein von einigen seiner Stars trennen muss, um die notwendigen finanziellen Mittel für frische Talente zu generieren.

Spieler auf der Abschussliste

Ein Blick auf die potenziellen Abgänge zeigt: Die Bayern könnten einige ihrer Schlüsselspieler verlieren. Serge Gnabry, trotz seines bis 2026 laufenden Vertrags, und Kingsley Coman, Vertragsende 2027, gelten aufgrund häufiger Verletzungen und inkonstanten Leistungen als Hauptverkaufskandidaten. Beide könnten sich jedoch als schwierig zu veräußern erweisen, nicht zuletzt wegen ihrer hohen Gehälter.

Mittelfeld-Dilemma

Joshua Kimmich und Leon Goretzka, beiden zentral für das Spiel des FC Bayern, stehen ebenfalls im Fokus. Die Frage, wie sie unter der Regie des neuen Trainers eingesetzt werden und ob sie ihre Verträge verlängern möchten, bleibt offen. Insbesondere bei Kimmich könnte ein fehlendes Bekenntnis zum Verein die Bayern zu einem Verkauf bewegen, um noch eine Ablöse zu erzielen.

Verteidigung und Flügelspieler im Umbruch?

In der Verteidigung könnte Dayot Upamecano, nach einer schwachen Saison, Platz machen für Neuzugänge, während Alphonso Davies und Noussair Mazraoui ebenfalls als potenzielle Abgänge gelistet sind. Insbesondere Davies, der mit einem Wechsel zu Real Madrid flirtet, könnte trotz eines Vertrags bis 2025 den Verein verlassen.

Die Neugestaltung des Kaders des FC Bayern München steht symbolisch für den anspruchsvollen Balanceakt zwischen Erneuerung und Wahrung der Stärken. Während einige Abschiede nahezu unausweichlich scheinen, bleibt abzuwarten, wie der Verein die Weichen für die Zukunft stellt.