Diese Videos verbot Josip Broz Tito während seiner Amtszeit (VIDEOS)

STAATSBESUCHE

Diese Videos verbot Josip Broz Tito während seiner Amtszeit (VIDEOS)

9596
FOTO: Screenshot YouTube / radiogbg

Teile diesen Beitrag:

Der langjährige Staatschef Jugoslawiens Josip Broz Tito hat in seinem Leben die Ausstrahlung zweier Videoausschnitte ausschließlich verboten. Eines davon ist leider sehr lustig.

Tito war auf einem Staatsbesuch in Schweden im Jahr 1976. General Marko Rapo verlässt das Auto und schlag die Tür zu. Er übersah Titos Hand am Rand der Tür und zwickt die Finger des Marschalls ein. Broz schrie vor Schmerzen, woraufhin der General schnell wieder die Tür geöffnet und Titos Finger befreit hat.

Tito blickte den General kurz tadelnd an und begrüßte dann den damaligen Staatschef Olaf Palmer und seine Ehefrau. Im Videoausschnitt sieht man, wie die Palmers gelacht haben.

Das zweite verbotene Video datiert aus dem Jahr 1975, also ein Jahr vor dem Staatsbesuch in Schweden. Bei einem Treffen kritisierte er die italienische Regierung als „inkompetent“ und einige Leute sagten, dass dies nicht veröffentlicht werden sollte. Dazu haben seine Pudel laut gebellt und er sagten zu ihnen „Ma marš!“, was man als „Na geh‘“ übersetzen könnte.

„Das über Italien sollten sie vom Band löschen“, sagt er am Ende des Videos. Die Hunde haben bis zum Ende seiner Rede laut gebellt.

Auf der zweiten Seite zeigen wir die beiden verbotenen Videos

Teile diesen Beitrag: