Start Politik Diesen Arbeitslosen wird jetzt 150 Euro AMS-Geld abgezogen!
ZU FRÜH GEFREUT

Diesen Arbeitslosen wird jetzt 150 Euro AMS-Geld abgezogen!

AMS_GELD_OESTERREICH
(FOTO: iStock)

Der 150 Euro-AMS-Bonus wird einigen Personen jetzt wieder abgezogen. Das ist der Grund!

Der Fall eines Oberösterreichers sorgte vor Kurzem für Empörung. Dem Betroffenen wurde die AMS-Bonuszahlung in Höhe von 150 Euro wieder vom Konto abgezogen. Wie sich herausstellte, ist der 54-Jährige kein Einzelfall. Bei der Abbuchung handelt es sich laut dem oberösterreichischen Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) um keinen Fehler. 

Der Grund: Der erste AMS-Bonus in Wert von 150 Euro wurde wegen der bundesgesetzlichen Vorgabe nicht zusätzlich zur Sozialhilfe angerechnet. Der zweite Bonus allerdings schon. Das heißt, dass Personen, die sowohl Sozialhilfe als auch Arbeitslosengeld beziehen, haben die sogenannte Erhöhung von 150 Euro zu Unrecht überwiesen bekommen. Somit müssen die Betroffenen den „überschüssigen“ Betrag zurückzahlen.

Dies betrifft ganz Österreich. „Für den zweiten Bonus hat der Bund diese Möglichkeit nicht vorgesehen, weshalb dieser wie in anderen Bundesländern abgezogen werden musste. Das ist aus Sicht der Verwaltung ineffizient und für die Betroffenen nicht optimal, darauf habe ich auch den Bund hingewiesen“, so Hattmannsdorfer in einem Interview gegenüber „Heute“.

Eine gute Nachricht gibt es zum Schluss: Im Mai bekommen betroffene Personen einen eigenen Anti-Teuerungsbonus in Wert von 300 Euro überwiesen. „Damit ist sichergestellt, dass diese besonders vulnerable Gruppe von den Maßnahmen gegen die Teuerung besonders profitiert. Gleichzeitig hat das Land Oberösterreich, soweit es die Gesetze des Bundes zulassen, sichergestellt, dass weitere Boni gegen die Teuerung nicht auf die Sozialhilfe angerechnet werden“, sagt der Sozial-Landesrat.

Quelle: Heute-Artikel