Start News Sport
Tennis

Djokovic: Triumph oder Niederlage bei den French Open?

NOVAK_DJOKOVIC
(FOTO: EPA/Ray Acevedo)

Inmitten eines bemerkenswerten Karrierehöhepunkts steht der Tennisgigant Novak Djokovic vor einer unvertrauten Herausforderung, die ihn bei den anstehenden French Open in Paris begleitet. Mit einem zurückhaltenden Ansatz, der von „kleinen Erwartungen und großen Hoffnungen“ geprägt ist, bereitet sich der serbische Weltklassespieler auf das Turnier vor, wobei er in der ersten Runde gegen den lokalen Favoriten Pierre-Hugues Herbert antritt. Die erdrückenden Erwartungen zu managen, wird für den Spitzenreiter der Weltrangliste und 24-fachen Grand-Slam-Sieger zu einer neuen Prüfstein, da er eingesteht, dass es fast unangenehm ist, seine eigenen Hoffnungen auszudrücken. Ein Triumph in Paris würde für Djokovic üblicherweise als einzig akzeptables Ergebnis zählen.

Trotz einer Saison, die bislang ohne Titel geblieben ist, und einem enttäuschenden Halbfinal-Aus in Genf, sieht Djokovic die French Open als Gelegenheit, sich neu zu besinnen und seine beeindruckenden Fähigkeiten auf dem Sandplatz wieder unter Beweis zu stellen. Die Erfahrung spiele dabei eine entscheidende Rolle, betont der Titelverteidiger. Er sei sich bewusst, was nötig ist, um bei einem Grand-Slam-Turnier zu siegen, und strebt danach, auch unter ungünstigen Vorzeichen sein bestmögliches Tennis zu spielen.

Erfahrung als Trumpfkarte

Das Vertrauen in seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und die damit verbundene Erfahrung scheinen Djokovics Strategie zur Titelverteidigung zu definieren. Diese Einstellung erfährt Unterstützung von seinem ehemaligen Trainer, der Tennislegende Boris Becker. Becker bleibt optimistisch und verweist auf die ununterbrochene Fähigkeit Djokovics, auf höchstem Niveau zu konkurrieren. „Er hat sicherlich nicht verlernt, Tennis zu spielen,“ meint Becker und prophezeit eine Rückkehr des Champions zu seiner früheren Form im Stade Roland Garros.

Während Djokovic vor einer der herausforderndsten Phasen seiner sonst so dominanten Karriere steht, richtet sich die Aufmerksamkeit der Tenniswelt auf Paris. Alle sind gespannt, ob der serbische Star seine eigenen Hürden überwinden und die French Open erneut gewinnen kann. Mit kleinen Erwartungen, aber großen Hoffnungen scheint Djokovic bereit zu sein, an seinen Erfolg anzuknüpfen und vielleicht sogar sich selbst zu übertreffen.