Eine der bekanntesten Balkan-Moderatorinnen zu Gast im “Marengo”

STARS

4143

Eine der bekanntesten Balkan-Moderatorinnen zu Gast im “Marengo”

Hana Hadžiavdagić Tabaković in Marengo (FOTO: zVg.)

Eine der bekanntesten Balkan-Promis, Hana Hadžiavdagić Tabaković besuchte am Sonntag das Restaurant “Marengo” und wir waren vor Ort.

Mit seiner exklusiven Speisekarte und seinem einzigartigen Ambiente, lockt das Grill-Restaurant Marengo in Wien-Meidling nicht nur Liebhaber der guten balkanischen Küche, sondern auch die Wiener Promi-Szene an, wie z. B. Musiker RAF Camora oder den Baulöwen Richard Lugner (KOSMO berichtete). Inzwischen avancierte Marengo aber auch zu einem Hotspot für Balkan-Promis. Eine von ihnen – Hana Hadžiavdagić Tabaković besuchte das bekannteste Balkan-Restaurant am Sonntag. Wir sprachen mit der erfolgreichen TV-Moderatorin, Journalistin, Motivationsrednerin und dem Lifesyle-Coach, um zu erfahren, wie es sie ins Marengo verschlug…

“Marengo ist eine unvermeidliche Station für meinen Ehemann und mich, immer wenn wir in Wien sind. In Zagreb, wo ich wohne, gibt es leider keine gute bosnische, traditionelle Küche, was mir sehr fehlt. Da ich nicht oft nach Sarajevo fahre, woher ich urspünglich komme, bin ich immer froh, gute, auf traditionelle Art vorbereitete, bosnische Speisen in Wien bzw. im Marengo essen zu können”, so Hana.

Hana Hadžiavdagić Tabaković mit ihrem Ehemann Tarik Tabakoviž und der Besitzerin des Restaurants “Marengo” – Sebiha Alagić Zečić. (FOTO: zVg.)

Trotz ihrer schlanken und durchtrainierten Figur ist Hana, wie alle Balkanesen, ein großer Fan der guten Balkanküche, weshalb Marengo für sie immer die Wahl Nr. 1 ist.

“Letztes Mal habe ich hier das Tomahawk-Steak mit 24-Karat-Gold-Auflage gegessen und das ist ein echtes Highlight. Jede Fleischsorte ist hier köstlich. Hier gibt es neben so vielen Aromen, unmöglich auf seine Diät zu achten”, so unsere Gesprächspartnerin offen und ehrlich KOSMO gegenüber.

Für Hana ist Wien keine unbekannte Stadt. Mit ihrem Ehemann besucht sie die Hauptstadt unter anderem um Freunde zu besuchen. Die erfolgreiche Unternehmerin hat vor einigen Monaten ihre eigene Sportbekleidungslinie gegründet. Die ersten zwei Kollektion waren sehr rasch ausverkauft. “Beide Kollektionen wurden in Kroatien hergestellt und zwar aus hochwertigem Stoff aus Italien. Eine kleine Manufaktur von zwölf Frauen steckt hinter diesem Konzept und ich bin sehr stolz auf das Projekt.”

“Marengo hat eine lange Tradition, die viele Menschen erkannt haben und die das Restaurant besonders beliebt machen. Unsere Speisen werden nicht nur auf dem höchsten Niveau zubereitet, sondern wir führen auch ständig interne Qualitätskontrollen durch, damit wir unseren Gästen nur das Beste anbieten. Es ist schwierig so ein Tempo zu halten, aber es ist möglich. Wenn Menschen aus dem Balkan zu uns kommen, dann ist das eine Bestätigung für uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Viele Menschen machen Werbung für uns und zwar aus eigener Überzeugung. Das bedeutet, dass sie unsere Qualität und Vision erkannt haben und hier gut berwirtet werden”, so Sebiha Alagić Zečić, die Besitzerin des Lokals.

Teile diesen Beitrag: