Start Politik
ANTI-TEUERUNGSPAKET

Entlastungsrechner: So könnt ihr persönliche Ersparnisse berechnen

EURO_GELDSCHEINE
(FOTO: iStock)

Die steigenden Kosten bereiten vielen Menschen Sorgen. Sorgen, die die Bundesregierung sehr ernst nimmt und daher bereits mehrere Entlastungspakete auf den Boden gebracht hat. Diese finanziellen Entlastungen können mit dem Entlastungsrechner des Finanzministeriums individuell berechnet werden.

Der Entlastungsrechner bildet die wichtigsten Steuerentlastungsmaßnahmen ab. Dazu zählen der Familienbonus Plus bzw. der Kindermehrbetrag, die Senkung der Steuerstufen und die Erhöhung der Absetzbeträge, der regionale Klimabonus sowie der Anti-Teuerungsbonus.

Vor allem kleine und mittlere Einkommen profitieren besonders. Bereits vergangenes Jahr wurde hier mit der Senkung der ersten Einkommenssteuerstufe ein wichtiger Schritt gesetzt. Dieser Pfad wird auch weiterhin konsequent verfolgt, indem nunmehr auch die zweite und dritte Stufe gesenkt werden. Im Detail wurde in der zweiten Stufe für Einkommen zwischen 18.000 und 31.000 Euro Jahreseinkommen mit Juli 2022 der Steuersatz von 35 auf 30 Prozent gesenkt. Bei Einkommen zwischen 31.000 und 60.000 Euro sinkt der Steuersatz von 42 auf 40 Prozent. Im kommenden Jahr wird zudem die kalte Progression abgeschafft. Bisher waren Steuerzahler ab einer Einkommensgrenze von 11.000 Euro steuerpflichtig – im nächsten Jahr liegt diese Grenze bei 11.693 Euro. So steigen alle Tarifstufen in den kommenden Jahren um den Inflationswert.

Familien profitieren gleich in mehrfacher Hinsicht. Der Familienbonus Plus wurde von 1.500 auf 2.000 Euro erhöht und der Kindermehrbetrag von 450 auf 550 Euro. Zudem wird einmalig eine Sonder-Familienbeihilfe in Höhe von 180 Euro pro Kind ausbezahlt. Das ist eine Verdopplung der Familienbeihilfe im August, das Geld wird automatisch aufs Konto überwiesen.

Wie finden Sie den Artikel?