Familie lebt seit 2009 auf AMS-Kosten am Balkan

SOZIALBETRUG

Familie lebt seit 2009 auf AMS-Kosten am Balkan

5621
ams
FOTO: zVg.

Teile diesen Beitrag:

Seit mehr als zehn Jahren soll der Familienvater im Ausland leben und gleichzeitig Sozialleistungen aus Österreich kassiert haben. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Der türkische Staatsbürger flog auf, da das AMS die Vermutung äußerte, dass etwas mit der Wohnsitzmeldung des Mannes nicht stimmt. Wie sich nach der Überprüfung des Reisepasses herausstellte, hielt sich der 57-Jährige von 15 Monaten gerade einmal drei Monate in Wien auf.

Österreichische Pension beantragt
Wie weitere Ermittlungen ergaben, reiste der wegen Scheinmeldung Verdächtige nur wegen Termin beim AMS und anderen Behörden aus der Türkei nach Wien. Zudem soll der Türke auch vor kurzem erst einen Pensionsantrag in Österreich gestellt haben.

Bei einer Einvernahme zeigte sich der 57-Jährige geständig. Mehr als 17.000 Euro soll der Sozialbetrüger unrechtmäßig kassiert haben und damit nicht nur selbst, sondern auch seine Familie in der Türkei finanziert haben.

Teile diesen Beitrag: