Start News Chronik
ESKALATION

Favoriten: Wilde Massenschlägerei mit Messern am Reumannplatz

MESSER_POLIZEI_REUMANNPLATZ
(FOTO: iStock, Google-Maps Screenshot)

In Wien-Favoriten kam es am Samstag in den frühen Morgenstunden zu einer heftigen Schlägerei. 15 Menschen waren involviert, zwei wurden verletzt.

Das Geschehen ereignete sich gegen 2.40 Uhr am Reumannplatz im zehnten Bezirk. Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten bemerkten während ihres Streifendienstes zwei Personen, die verletzt am Gehsteig lagen. Die beiden Verletzten 23 und 31 Jahre alt sollen durch eine Gruppe von Männern plötzlich angegriffen worden sein.

Zwei Personen im Krankenhaus:
Der 31-jährige Iraker erlitt bei dem Ereignis Schnittverletzungen im Oberkörperbereich und der 23-jährige Iraker gab an, dass er von einem harten Gegenstand im Kopfbereich getroffen wurde. Die verletzten Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Bei einer Sofortfahndung konnten drei Tatverdächtige im Alter von 21 bis 33 Jahren, ebenfalls aus dem Irak nach dem Vorfall angehalten werden. Laut ersten Erhebungen sollen zehn weitere unbekannte Männer in der Konfrontation involviert gewesen sein. Diese gaben gegenüber den Polizeibeamten an, dass sie von dem Raufhandel aus Angst geflüchtet seien.

Fahndung nach zehn weiteren Verdächtigen:
In der Nähe des Tatorts fanden die Polizisten eine Schere, vier Messer und ein Metallrohr. Ob die Gegenstände im Zusammenhang mit der Tat stehen, wird zurzeit ermittelt. Die drei Tatverdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt, nach den weiteren zehn Verdächtigen wird noch gesucht.

Wie finden Sie den Artikel?