Start News Chronik
FRAUENMORD

Frau wird auf der Straße angeschossen und angezündet

POLIZEIEINSATZ_WAFFE
Symbolbild (FOTO: iStock)

Eine junge Frau wird auf der Straße in der Nähe von Bordeaux von einem Mann angeschossen, mit einer Flüssigkeit bespritzt und anschließend angezündet. Die 30-Jährige überlebte den Angriff nicht. Ihr Ex-Partner wir ein wenig später festgenommen. Der 41-Jährige war schon mehrfach wegen häuslicher Gewalt verurteilt worden.

Frankreich: Der 41-jährige Ex-Partner sei nach dem grausamen Verbrechen nur ein paar Kilometer vom Tatort entfernt verhaftet worden, berichtetet die “Sud Ouest“-Zeitung. Zuvor hätten Zeugen gesehen, wie eine Frau auf der Straße zu Boden fiel, vermutlich von einer Schusswaffe in den Oberschenkel getroffen. Während sie am Boden lag, habe der Tatverdächtige eine Flüssigkeit aus seinem in der Nähe geparkten Auto genommen, sie bespritzt und danach angezündet.

“Ich bin entsetzt über dieses verabscheuungswürdige Verbrechen”, postete die Beigeordnete Ministerin im Innenministerium, Marlène Schiappa, auf Twitter. “Der Kampf gegen häusliche Gewalt und Femizide geht weiter”.

Wie finden Sie den Artikel?