Start NEWS PANORAMA Geheimtipp am Balkan: Bosniens unberührter Sutjeska-Nationalpark (VIDEO)
TOURISMUS

Geheimtipp am Balkan: Bosniens unberührter Sutjeska-Nationalpark (VIDEO)

Der Nationalpark Sutjeska befindet sich etwa 70km südöstlich der Landeshauptstadt Sarajevo. (Foto: Facebook/Nacionalni park Sutjeska)

Der Sutjeska-Nationalpark in Bosnien-Herzegowina zählt zum größten und ältesten Nationalpark des Landes. Ein Amerikaner setzt sich nun für die Förderung des Tourismus in der Region ein.

Ein echtes Naturjuwel – preist der deutsche Spiegel einen der letzten Urwälder Europas. Der Sutjeska Nationalpark befindet sich im Südosten Bosniens und grenzt an Montenegro. Im ehemaligen Jugoslawien nutzen die Menschen die Wälder des Sutjeska-Parks zu Erholungszwecken. Mit dem Krieg in Bosnien-Herzegowina brach jedoch der Toursimus ein und der Nationalpark geriet in Vergessenheit.

Nun möchte ein Amerikaner den Park wiederbeleben. Tim Clancy kam während des Krieges mit einer Hilfsorganisation nach Bosnien und lebt seither am Balkan. Er gründete einen Anbieter für Ökotourismus und setzte sich für ein Fernwandergesetz von Slowenien bis nach Albanien, berichtet azonline.de. Eine etwa 350 Kilometer lange Wanderstrecke führt auch durch Bosnien, druch den Nationalpark. Clancy möchte mehr Touristen aus dem Ausland von der Schönheit des Parks begeistern.

Der Nationalpark Sutjeska bietet auch den höchsten Berg Maglic des Landes. Dieser befindet sich an der östlichen Grenze des Parks und ragt etwa 2386 Meter in die Höhe. Braunbären, Wölfe, Wildschweine und Füchse sind hier beheimatet. Der Amerikaner Clancy hat das Potential des Gebietes erkannt.

Zwar befinden sich im Nationalpark einige Hütten, jedoch würden westliche Toursiten noch ausbleiben. Es fehle derzeit noch an entsprechenden Unterkünften, so Tim Clancy. Sollte das geregelt werden, würde der grüne Juwel zahlreiche Touristen anziehen.

https://www.instagram.com/p/BiCNP6njC4o/