Start COMMUNITY Gesundheit von Mädchen und Frauen ist unser Programm
GASTKOLUMNE

Gesundheit von Mädchen und Frauen ist unser Programm

Gastkommentar
(FOTO: WiG/Christine Bauer, iStockphoto)

Im Wiener Programm für Frauengesundheit steht die psychische und physische Gesundheit von Mädchen und Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen im Zentrum.

Wir möchten Mädchen und Frauen dazu ermächtigen, Entscheidungen, die ihren Körper und ihre Gesundheit betreffen, auf Basis guter Information zu treffen:

Ganz aktuell haben wir die Broschüre „Wir haben Lust drauf – aber sicher“ erstellt, die umfassend über alle Verhütungsmittel informiert. Die Broschüre „Pränatal-Diagnostik. Untersuchungen in der Schwangerschaft“ fordert schwangere Frauen auf, sich bereits frühzeitig mit diesem Thema zu beschäftigen und mit der Frage – was „Wissen“ in diesem Zusammenhang bedeuten kann –  auseinanderzusetzen. In Wien steigt seit Jahren die Kaiserschnittrate. Wir wollen diesen Trend stoppen und haben gemeinsam mit Expertinnen und Experten in den verschiedenen Berufsfelder rund um Schwangerschaft und Geburt Maßnahmen überlegt, die die Spontangeburt fördern sollen. Mit den drei Youtube-Videos zu „Bauch, Beine, Pommes“ hinterfragen wir gängige Schönheitsideale und den Druck der Gesellschaft, diesen zu entsprechen.

Uns beschäftigen viele Themen, aber im Zentrum steht immer gesundheitliche Chancengerechtigkeit. Das heißt zum Beispiel, Broschüren in einem leicht lesbaren Deutsch zu verfassen, oder wenn möglich auch in anderen Sprachen. Es heißt auch, Gesundheitspersonal in den Spitälern darin zu schulen, Gewalt an Frauen zu erkennen und über die Folgen der Gewalt aufzuklären, damit Frauen Hilfe bekommen.

Mädchen- und Frauenleben sind vielfältig, ebenso sind es unsere Aktivitäten und es gibt noch viel zu tun.

Autor: Mag.a Kristina Hametner, Leiterin Wiener Programm für Frauengesundheit

www.frauengesundheit.wien.at