Start NEWS POLITIK „Gewalt gegen Flüchtlinge“: Demo vor dem kroatischen Konsulat in Wien (VIDEO)
GRENZGEWALT

„Gewalt gegen Flüchtlinge“: Demo vor dem kroatischen Konsulat in Wien (VIDEO)

Grenzgewalt
Foto: Facebook

Die diesjährige große Demo zum Weltflüchtlingstag in Wien wird sich dieses Jahr auch vor dem Konsulat der Republik Kroatien abspielen.

Die Demo wird am Samstag, den 20. Juni um 14 Uhr am Wiener Karlsplatz beginnen und dann laut den Veranstaltern, der Plattform für menschliche Asylpolitik, weiter zum kroatischen Konsulat in die Operngasse ziehen. Dort wird es eine Zwischenkundgebung gegen die Gewalt gegen geflüchtete Menschen geben. In einem Video ruft auch die Plattform SOS Balkanroute dazu auf, die Demo zu besuchen und zeigt dabei mehrere Videos von verletzten Menschen, die laut Berichten und Zeugenaussagen von kroatischen Polizisten geschlagen wurden.

Berichte über Grenzgewalt
Der Anlass dafür sind die zahlreichen Berichte von NGO’s und lokalen FlüchtlingshelferInnen über die Gewalt kroatischer Grenzpolizisten gegen Geflüchtete. Auf www.borderviolence.eu gibt es zahlreiche Berichte über hunderte von Fällen und letztens haben auch angesehene Zeitungen wie The Guardian oder die New York Times über die Grenzgewalt an der kroatischen EU-Außengrenze berichtet.

Kroatien bestreitet Vorwürfe
Obwohl auch der Brief eines kroatischen Grenzpolizisten an die dortige Volksanwältin die systematisierte Gewalt gegen Geflüchtete bestätigt, bestreitet das kroatische Innenministerium weiterhin alle diesbezüglichen Vorwürfe. Der Artikel des „The Guardian“, der international große Beachtung fand und über die Brutalität an der Grenze spricht, sei nur ein „weiterer in einer Reihe von unbegründeten Anschuldigungen gegen die kroatische Polizei“, heißt es aus dem kroatischen Innenministerium.

Den Link zur Demo am Samstag findet ihr hier.