Start News Panorama
GÖTTERBAUM IM KROATIENMEER

Giftige Pflanze verbreitet sich rapide (FOTO)

(FOTO: iStockphoto/xbrchx, Printscreen/YouTube)

Auf der beliebten kroatischen Insel Hvar wurde eine sehr gefährliche und giftige Pflanzenart entdeckt, die Herzprobleme und Lähmungen verursacht.

Es handelt sich um Ailanthus altissima. Die schnellwüchsige Pflanze stammt aus Ostasien und kann bis zu 30 Meter hoch werden. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird sie weltweit oft als Zierbaum gepflanzt, also mit genau demselben Ziel, wie einige Altstadtbewohner neulich „bösartige“ Ambrosia vor ihrem Haus gepflanzt haben.

Auf Hvar hat sich laut kroatischen Medien leider die Beweidung ausgebreitet und die einheimische Flora und Vegetation unterdrückt. Diese Pflanze, die in der Welt auch als “Götterbaum” bezeichnet wird, kann für die menschliche Gesundheit gefährlich sein!

„Er sondert ein Gift ab, das auf die umliegenden Pflanzen wirkt und bei Menschen, die mit seinem Pflanzensaft in Kontakt gekommen sind, Dermatitis, Myokarditis, Schwächung des Organismus und sogar Lähmungen verursachen kann. Mit seiner Wurzelstruktur schädigt er das Substrat, auf dem er wächst, weshalb er für einige Gebäude, aber auch für archäologische Stätten ein großes Problem darstellt.“, erklärt der Agronom Branko Lehner für ein kroatisches Medium und weist darauf hin, dass diese Pflanze die Forstwirtschaft erheblich schädigt sowie Tourismus und Gesundheit.

FOTO: Screenshot/ You Tube, Boje Zemlje

Menschen versuchen normalerweise, sie mechanisch zu entfernen, aber die Ergebnisse sind im Allgemeinen sehr schlecht. Es ist etwas effektiver, die mechanische Entfernung mit dem Einsatz von Herbiziden zu kombinieren, aber Experten glauben, dass dies gründlich und professionell angegangen werden sollte.

Wie finden Sie den Artikel?