„Goldenes Blut“: Die seltenste und „reinste“ Blutgruppe!

EINZIGARTIG

7429

„Goldenes Blut“: Die seltenste und „reinste“ Blutgruppe!

Goldenes Blut
Nur rund 50 Menschen auf der Welt haben dieses Blut! (FOTO: iStock)

Menschen mit „Goldenem Blut“ sind extrem selten und in der Medizin sehr begehrt, denn sie sind die perfekten Spender bei Transfusionen.

Nicht nur die Seltenheit macht diese Blutgruppe so speziell. In der Medizin ist das „Goldene Blut“ sehr begehrt und kostbar, für den Menschen selbst ist es aber von Nachteil. Sie können jeder Person als Spender dienen, da sie keine Antigene besitzen. Menschen mit diesem wertvollen Blut können selbst aber kaum Bluttransfusionen erhalten, da jeder Antikörper für sie gefährlich ist.

Vor über 100 Jahren hat der Hämatologe Karl Landsteiner die Entdeckung des AB0-Blutsystems gemacht. Dieses teilte er in die Hautblutgruppen A, B, AB und 0 ein. Dazu kam ein Rhesusfaktor dazu, dieser ist für üblich positiv oder negativ. Das sind insgesamt acht Gruppen.

Heute weiß man, dass es eigentlich Millionen an unterschiedlichen Gruppen und Kombinationen gibt. Auf den Blutkörperchen befinden sich nämlich insgesamt etwa 350 Antigene, die man kennt. A verfügt über ein A-Antigen, B über ein B-Antigen, AB über beide und 0 über keines.

Mit einem Rhesus-Null-Faktor sind etwa neun Personen weltweit eingetragen. Nur einer davon befindet sich in Europa. A Rhesus-negativ ist auch selten unter den Blutgruppen. Sie tritt bei etwa drei Prozent der Weltbevölkerung auf.

Teile diesen Beitrag: