Rovinj: Vater geht zum Friseur – Kind stirbt im Auto an Hitzeschock!

UNFASSBAR

Rovinj: Vater geht zum Friseur – Kind stirbt im Auto an Hitzeschock!

1678
Kindersitz
FOTO: iStockphoto

Teile diesen Beitrag:

Gegen einen 33-jährigen Kindsvater wird wegen des Verdachts auf einen Tötungsdelikt ermittelt. Er ließ während eines Friseurbesuchs seine vierjährige Tochter alleine im Auto zurück. Das Kind starb an einem Hitzeschock.

In der Nähe der kroatischen Stadt Rovinj trug sich vergangenen Donnerstag eine fürchterliche Tragödie zu, bei der ein vierjähriges Mädchen ums Leben kam, weil sein Vater es im abgeschlossenen Auto zurückgelassen hatte, um zum Friseur zu gehen. Offenbar erlitt das Kind einen Hitzeschock und dehydrierte, wodurch es im Krankenhaus von Rijeka seinen schweren Organschäden erlag.

Medienberichten zufolge habe der 33-jährige Vater sein Auto nahe der Stadt Rovinj abgestellt, um einen Friseurbesuch zu erledigen. Seine schlafende Tochter ließ er in dem abgeschlossenen Fahrzeug zurück. Insgesamt zwei Stunden soll das Kind in dem Auto gelegen haben, bevor Bauarbeiter die bewusstlose Vierjährige bemerkten und die Rettung alarmierten.

Berichten zufolge herrschten an diesem Tag Temperaturen von rund 30 Grad Celsius im Schatten. Gegen den 33-Jährigen wurde Strafanzeige wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt erstattet.

Teile diesen Beitrag: