Start NEWS Großmutter verklagt: Unerlaubt Fotos vom Enkel gepostet
FAMILIEN-KRISE

Großmutter verklagt: Unerlaubt Fotos vom Enkel gepostet

OMA_SMARTPHONE_TELEFON
(FOTO: iStock)

Weil sie ohne ihre Erlaubnis, Fotos vom Enkel veröffentlicht hat, verklagten die Eltern nun die Oma auf eine Geldstrafe.

In den Niederlanden zog eine Familie vor Gericht gegen die eigene Großmutter. Diese soll sich, nach mehrfacher Aufforderung der Mutter, geweigert haben die Fotos ihres Enkelkindes aus dem Netz zu nehmen. Zuvor hatte die Omi diese auf Facebook und Pinterest, ohne die Erlaubnis der Eltern, veröffentlicht.

Das Urteil: Das Gericht entschied, dass der Fall in den Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung fällt. Zwar sei die „rein persönliche“ oder „haushaltsmäßige“ Verarbeitung von Daten von der Verordnung ausgenommen, es könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass die veröffentlichten Fotos nicht „verbreitet und in die Hände Dritter gelangen“ könnten.

Die Großmuter musste die Fotos in Folge dessen löschen und für jeden Tag an dem sie der Anordnung nicht nachkommt, 50 Euro Geldstrafe zahlen. Die Höchststrafe beträgt dabei 1000 Euro.

„Ich denke, das Urteil wird viele Leute überraschen, die wahrscheinlich nicht allzu viel nachdenken, bevor sie Fotos twittern oder posten“, so zitierte die BBC den auf Online-Recht spezialisierten Anwalt Neil Brown von der Kanzlei Decoded Legal. Es sei „das Vernünftigste, das Menschlichste, was man tun kann“, wenn die Betroffenen bitten gewisse Bilder nicht zu veröffentlichen.