Hackerangriff auf ÖVP-Zentrale!

INNENPOLITIK

303

Hackerangriff auf ÖVP-Zentrale!

ÖVP gehackt
Große Datenmengen sollen gestohlen und verfälscht worden sein! (FOTO: Facebook Sebastian Kurz, iStock)

Ex-Kanzler Sebastian Kurz vermutet einen groß angelegten Hackerangriff auf den Server der ÖVP. Dabei sollen große Datenmengen gestohlen und verfälscht worden sein.

Gegenüber der Presse soll ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Donnerstagvormittag bestätigt haben, dass die Volkspartei Opfer eines professionellen Hackerangriffs wurde. Nachdem vertrauliche Daten an die Medien gelangt waren, engagierte die ÖVP eine Sicherheitsfirma. Dabei sollen die Täter insgesamt fünf Wochen lang Zugriff auf das Computersystem gehabt haben, die Attacke wurde erst am Dienstag bemerkt.

Der Parteichef vermutet einen Manipulationsversuch des Wahlkampfs und Wahlausgangs, denn die die Daten wurden nicht nur weitergeleitet und entwendet, sondern auch manipuliert und verfälscht. Zudem sieht er dies nicht nur als Angriff auf die Partei selbst, sondern auch auf die Grundfesten der Demokratie, der freien Wahlen und der Meinung der Menschen, so laut „DerStandard“.

Bereits vor Wochen, nach dem ersten Daten-Leak, wurde ein Sicherheitsfachmann eingeschalten und bereits damals wurde ein Hacker-Angriff vermutet. Ein Maulwurf oder Insider wird nicht vermutet.

Auf der nächsten Seite findet ihr mehr Informationen zum Fall!

Teile diesen Beitrag: