Start Infotainment Lifestyle
INTERESSANTE THORIE

Hat dieser Disney-Film schon vor über 10 Jahren Corona vorausgesagt?

(FOTO: Disney)

Auf dem Social Media-Netzwerk Twitter sind die Fans gerade in heller Aufregung. Der Grund: Derzeit macht eine kuriose Theorie die Runde, wonach Disney bereits im Jahr 2010 die aktuelle Corona Epidemie vorausgesagt haben soll.

Einst von den Gebrüdern Grimm als Märchen niedergeschrieben und schließlich im Jahre 2010 von Disney verfilmt: Rapunzel. Und eben jener Spielfilm „Rapunzel – Neu verföhnt“ soll schon vor über 10 Jahren vorausgesagt haben, was wir seit über einem Jahr erleben: Die Corona Pandemie. Doch was hat Rapunzel mit Corona zu tun? Hier lest ihr alle Fakten zu der recht seltsam anmutenden Theorie.

„Rapunzel – Neu verföhnt“
Fangen wir vielleicht ganz von vorne an: Der Film „Rapunzel – Neu verföhnt“ ist ein Animationsfilm aus dem Hause Disney. Es ist eine Neuerzählung der klassischen Märchengeschichte „Rapunzel“ der Gebrüder Grimm und lief im Jahr 2010 in den Kinos an. In der Geschichte geht es um die junge Prinzessin Rapunzel. Sie besitzt magische Haare, die heilen und junghalten können. Deshalb wird Rapunzel als kleines Baby von einer Frau namens Gothel entführt und in einen Turm gesperrt. Gothel zieht Rapunzel als ihre Mutter groß und erzählt ihr, dass sie zu ihrer eigenen Sicherheit in den Turm gesperrt wurde.

Untenstehend findet ihr den offiziellen Trailer zu „Rapunzel – Neu verföhnt“ bei YouTube, der die ganze Geschichte vielleicht noch etwas besser zusammenfasst:

Soweit, so gut. Aber was hat der 50. Film der Disney Animation Studios „Rapunzel“ nun mit Corona zu tun? Das lest ihr hier.

Wie finden Sie den Artikel?