Start News Chronik Hilfe von der AK: Zwei AMS-ler cashten jetzt 46.800 Euro ab
KÄRNTEN

Hilfe von der AK: Zwei AMS-ler cashten jetzt 46.800 Euro ab

AMS_GELD_NOTSTANDSHILFE
(FOTO: iStock,zVg. )

Mit Hilfe von der Arbeiterkammer Kärnten bekamen zwei ehemalige Kellner von ihrem Ex-Chef jetzt 46.800 Euro.

Für zwei Angestellte brachte der Lockdown nichts Gutes. Jahrzehntelang waren die beiden Kellner beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt, dennoch bekamen sie eine Kündigung als einvernehmliche Auflösung mir schriftlicher Wiedereinstellungszusage.

Als der Lockdown zu Ende ging, wollte der Chef die beiden Angestellten nicht mehr anstellen und gab denen somit mit der Wiedereinstellungszusage nur ein leeres Versprechen. Die Kellner ließen nicht locker und kontaktierten die Arbeiterkammer Kärnten. Sie hatten Glück, denn eine Klage kann man nur einreichen, wenn man innerhalb von sechs Monaten gekündigt worden ist. Nach einem Gerichtsprozess wurde den beiden Angestellten Recht zugesprochen.

Erst vor Kurzem bekamen die Ex-Mitarbeiter ihre Entschädigungszahlungen von 26.921 Euro beziehungsweise 19.906 Euro – zusammen bekamen sie rund 46.800 Euro!

Quelle: Heute-Artikel