Start News Chronik
DÜSSELDORF

Horror: Vater soll Baby fast totgeprügelt haben

VATER_BABY
Symbolobild (FOTO: iStock)

In Deutschland haben sich schreckliche Taten abgespielt, die man einfach nicht glauben möchte. Ein fünf Monate altes Baby wurde schwer verletzt, dass es in Lebensgefahr schwebt. Laut Angaben der Polizei ist der Vater des Säuglings verdächtig.

Vater in U-Haft:
Nach Polizeiangaben ist ein Säugling am Dienstag ins Spital in Düsseldorf eingeliefert worden. Im Krankenhaus wurden einige Hinweise von Gewalt festgestellt. Es wird vermutet, dass es sich hier um einen schrecklichen Tötungsdelikt handelt. Daraufhin nahmen Mordkommission und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf. Anscheinend könnte der Vater des Babys die brutalen Verletzungen zugefügt haben. Der Tatverdächtige wurde noch am selben Tag festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Kritischer Zustand:
Der Gesundheitszustand des Säuglings ist laut Beamten sehr kritisch. Sie gehen davon aus, dass das fünf Monate alte Baby die Verletzungen nicht überleben wird. Weitere Ermittlungen sind noch am Laufen.

Wie finden Sie den Artikel?