Start NEWS PANORAMA Josipa Lisac wegen Interpretation der kroatischen Hymne angezeigt (VIDEO)
ANGELOBUNG

Josipa Lisac wegen Interpretation der kroatischen Hymne angezeigt (VIDEO)

(FOTO: Youtube-Screenshot/Hrvatska radiotelevizija)

Gestern wurde bei der Staatsanwaltschaft von Zagreb eine Anzeige gegen Josipa Lisac eingereicht, da sie das Ansehen und die Ehre des Staates verletzt haben soll.

Auslöser für die Strafanzeige ist der Auftritt der kroatischen Sängerin bei der Inauguration des neuen Präsidenten Zoran Milanović, wo sie die Hymne des Landes sang. Eingereicht wurde die Anzeige durch Boško Županović, den Inhaber des Nachrichtenportals „Liburnija.com“.

Županović bezeichnete die Art und Weise der Interpretation von Josipa Lisac als „verhöhnend und erniedrigend“. Die Sängerin habe das Ansehen und die Ehre der Republik verletzt, da sie „eine spöttische Artikulation und Tonalität“ verwendet habe. Trotz ihres eigentümlichen musikalischen Opus und Ausdruckes sei dies gesellschaftlich nicht akzeptabel gewesen.

„Ich habe Jaulen erwartet, das jedoch nicht“
„Ein künstlerischer Eingriff in die textuelle und musikalische Struktur der Hymne, egal welcher Art, ist nicht zulässig. Solche Modifikationen und Personalisierungen können bei anderen Musikstücken -mit Einverständnis des Autors – toleriert werden, jedoch nicht bei der Hymne“, erklärte Županović gegenüber „Dalmatinski portal“.

„Es ist einfach eine Erniedrigung. Unsere Hymne ist besonders schön, patriotisch und schickt eine klare Botschaft. Niemand darf die Hymne manipulieren. Ich habe nichts gegen Josipa Lisac, oder Zoran Milanović. Ich habe erwartet, dass sie jault, jedoch nicht so. Sie machte sich auf schlimmstmögliche Art über unsere Hymne lustig“, fügte er hinzu.

Ein Video vom Auftritt der kroatischen Sängerin bei der Angelobung findet ihr auf der zweiten Seite!