Start News Chronik
Hass

Jugendlicher drohte mit Bombenanschlag – wegen TikTok-Video

(FOTO: iStock/Spitzt-Foto)
(FOTO: iStock/Spitzt-Foto)

In Linz steht ein 16-Jähriger im Fokus der Behörden, nachdem er im Verdacht steht, mit einem Bombenanschlag gedroht zu haben.

Geständnis

Nach detaillierten Ermittlungen und der Auswertung von Beweismitteln lenkte sich die Aufmerksamkeit der Polizei auf einen 16-jährigen Jugendlichen aus Linz, dessen Verhalten besorgniserregend erschien. Anfangs stritt er die Vorwürfe ab, doch dann gestand er schließlich beim Verhör.

Hass im Internet

Auslöser war ein TikTok-Video mit ausländerfeindlichem Inhalt, auf das der junge Linzer im Internet stieß. Die dort vermittelten Hassbotschaften veranlassten ihn, nicht nur wütend zu reagieren, sondern auch extremen Maßnahmen zu ergreifen. Er nahm Kontakt mit mehreren Personen auf, die das Video kommentiert hatten, beschimpfte einige von ihnen und drohte mit einem Bombenanschlag.

Am 27. Juni sollte die Bombe hochgehen, seit mehr als eineinhalb Jahren war der Anschlag laut seinen Aussagen geplant. Wo dieser stattfinden sollte, bleibt bisher ungeklärt, da der Beschuldigte hierzu keine Angaben macht. Die Absicht hinter dieser Drohung offenbart ein erschütterndes Bild der Radikalisierung Jugendlicher durch das Internet.

Hausdurchsuchung

Um mögliche Gefahren abzuwenden und Beweise zu sichern, führten die Behörden eine Hausdurchsuchung beim Wohnsitz des Jugendlichen durch. Entgegen der Befürchtungen wurden keine gefährlichen Gegenstände oder Beweise für die konkret geplante Umsetzung eines Anschlags gefunden. Aufgrund der Schwere der Drohung wird der Jugendliche trotzdem angezeigt.

Bombendrohungen in Oberösterreich

Die Region Oberösterreich war in der jüngsten Vergangenheit Schauplatz ähnlicher Drohungen. Erst im Mai dieses Jahres musste das Akademische Gymnasium Linz nach einer Bombendrohung geräumt werden, ein Täter wurde nicht gefasst. Eine weitere Drohung betraf das Stadtpolizeikommando Linz. Die Ermittlungen führten die Ermittler zu einem jungen Schweizer, der aus einer psychiatrischen Einrichtung heraus agierte.