Start NEWS Chronik Kassierer erbeutet 22.414 Euro im Supermarkt
PANZERKNACKER

Kassierer erbeutet 22.414 Euro im Supermarkt

GELD_KASSA_HAENDE
(FOTO: iStock)

Wegen schweren gewerbsmäßigen Diebstahls musste ein Supermarktkassierer in St. Pölten vor Gericht. Der Tatverdächtige hat aus dem Safe einen hohen Betrag erbeutet und es am Klo versteckt.

Der Mitarbeiter einer bekannten Lebensmittelkette hatte laut Anklage vier Mal Geld aus dem Firmentresor entwendet. Er versteckte satte 22.414, 10 Euro, als einzig männlicher Angestellter, am Herrenklo.

Doch die Filialleiterin konnte sich nicht erklären, warum in letzter Zeit immer wieder Geld im Safe fehlt. Denn an einem Tag war sie ganz sicher, persönlich 200er und 500er Scheine in den Tresor gelegt zu haben. Als diese Scheine fehlten, alarmierte sie sofort die Polizei. Am Anfang leugnete der Mostviertler, dass er das Geld gestohlen hat.

4000 Euro der über 22.000 Euro konnte die Exekutive noch sicherstellen. Laut Heute: „Mit dem Geld fuhr ich mit meiner Freundin ins Ausland und ins Casino, lebte gut“, so der Angeklagte klein-laut vor Gericht. Mit dem Geld war aber auch die Freundin weg, seine Eltern helfen nun bei der Schadenswiedergutmachung. Der Tatverdächtige wurde zu 120 Sozialstunden verurteilt.