Start News Panorama KH Nord: Die Kosten für einen Bauzaun schnellen in die Höhe
RECHNUNGSHOF

KH Nord: Die Kosten für einen Bauzaun schnellen in die Höhe

Der Rechungshof kritisiert die hohen Kosten für die Ausgaben für den Bauzaun. (Foto: PID/David Bohmann)

Neue Kritikpunkte sind im Rechnungshof-Bericht über das Krankenhaus Nord aufgetaucht. Medienberichten zufolge sollen die Kosten für eine Bauzaunwartung 839.000 betragen.

Mit einer erneuten Kostenexplosion wirbelt das Krankenhaus Nord Staub auf. Laut Rechnungshof  soll sich eine Bauzaunwartung auf 839.000 Euro belaufen. Ein zweiter Anbieter bot für die gleiche Arbeit nur 13.000 Euro. Damit wäre man um 65-mal billiger davon gekommen, berichtet “ORF”.

“Mit der 44. Teilrechnung vergütete der KAV dem Auftragnehmer eine Menge von rd. 87.000 Verrechnungseinheiten mit einem Positionspreis von rd. 839.000 EUR. (…) Dem KAV entstanden dadurch – im Vergleich zum Zweitbieter – Mehrkosten von rd. 826.000 EUR”, heißt es im Bericht des Rechnungshofs.

Bereits im Oktober 2017 war bekannt geworden, dass die Kosten für den Bau des Krankenhauses in die Höhe schnellen werden. Mit dem Bauzaun wird ein weiteres Detail über die Affäre rund um das Krankenhaus Nord publik. Die KAV zu den Bauzaun-Ausgaben. Laut ORF sind damaligen Mitarbeiter die für die Vergabe zuständig waren, nicht mehr für KAV tätig. Zuletzt wurde über einen 610.000 Euro teuren Brunnen berichtet, der nie für das Krankenhaus gebaut wurde.

Vorheriger ArtikelAn Leukämie erkranktes Mädchen schreibt Brief an Luka Modrić – Er reagiert prompt!
Nächster ArtikelSerbische Politikerin Vjerica Radeta spottet über den Tod von Hatidža Mehmedović
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!