Start Aktuelles Kind (5), das in den Ziehbrunnen gefallen ist, stirbt
TRAGISCHER FALL

Kind (5), das in den Ziehbrunnen gefallen ist, stirbt

(Foto: News.com.au)

Rayan Awram aus Marokko, der vor fünf Tagen in einen Ziehbrunnen gefallen war, starb gestern Abend kurz nach seiner Rettung.

Die Welt hat in den letzten fünf Tagen beobachtet, wie die Retter nach den Jungen gesucht haben. Rayan fühlte in den 32 Meter tiefen und 30 cm breiten Ziehbrunnen. Er erhielt Nahrung und Wasser, und mit Hilfe der Kameras konnten die Retter sehen, dass er verletzt, aber am Leben war. Die Rettungsaktion gestaltete sich wegen der Angst vor Erdrutschen schwierig und musste daher von Hand durchgeführt werden.

Nachdem die Rettungskräfte ihn endlich erreicht hatten, wurde er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, aber die marokkanischen Behörden gaben bekannt, dass er kurz darauf starb. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Er lebte mit seinen Eltern in dem Dorf Ighran in Marokko. Nun trauert die ganze Welt um diesen tragischen Verlust. Die Familie erhält Beileidsbekundungen und auch der französische Präsident Emmanuel Macron teilte Worte der Unterstützung in seinem sozialen Netzwerk. “Ich möchte der Familie des kleinen Rayan und dem marokkanischen Volk sagen, dass wir ihren Schmerz teilen”, schrieb er.

Vorheriger ArtikelDieser Kroate ist der Dschungelkönig 2022!
Nächster ArtikelRegierung veröffentlicht neue Ausnahmen-Liste für Impfpflicht
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!