Start NEWS POLITIK Komplett-Lockdown: Diese 7 Verschärfungen könnten kommen
CORONA-PANDEMIE

Komplett-Lockdown: Diese 7 Verschärfungen könnten kommen

Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

„Der ‚Lockdown Light‘ zeigt nur wenig Wirkung“ – immer mehr solcher Stimmen mehren sich in den vergangenen Tagen in Österreich. Morgen, am Freitag den 13., könnte die Regierung wieder einen kompletten Lockdown ankündigen.

Nachdem die Bundesregierung am 31. Oktober den „Lockdown Light“ beschlossen hat, gelten seit 3. November in ganz Österreich wieder verschärfte Corona-Regeln. Die immens steigenden Corona-Neuinfektionen konnte man bis Dato damit aber noch nicht in den Griff bekommen. Daher scheint ein erneuter Komplett-Lockdown mit weiteren Verschärfungen immer wahrscheinlicher.

Derzeit gelten im ganzen Land die Regeln des „Lockdown Light“ (KOSMO berichtete): Das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs etwa ist zwischen 20 und 6 Uhr verboten, mit nur wenigen Ausnahmen. Bei Treffen in geschlossenen öffentlichen Räumen ist ein Meter Abstand zu halten und verpflichtend ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auch die Gastronomie darf nur noch Essen liefern und Abholungen bereitstellen. Hotels sind nur noch für Geschäftsreisende offen.

Veranstaltungen sind untersagt, auch Kontaktsportarten, ebenso wie jegliche Kulturveranstaltungen. Universitäten werden im Distance-Learning betrieben. Doch: Die Corona-Zahlen zeigen sind weiterhin hoch, alleine am Mittwoch wurden 7.514 neue Fälle und 65 Tote in Österreich gemeldet. Es deutet also alles wieder auf einen Komplett-Lockdown hin.

„Woche der Entscheidungen“
Eigentlich sollten sich die Maßnahmen des „Lockdown Light“ inzwischen in Form von sinkenden Erkrankungszahlen niederschlagen. Die Regierung sprach von „Der Woche der Entscheidungen“ in der man beobachten würde, in welchen Bereichen man „nachjustieren“ müsse, wenn dies nicht eintrete. Dieses „Nachjustieren“ muss jedoch spätestens am Freitag geschehen, um die Grenzen des Gesundheitssystems nicht zu sprengen und nicht an die Kapazitätsgrenzen der Spitäler zu stoßen.

Doch womit kann man nun demnächst in Österreich rechnen? – Mit einer Situation, wie wir sie im ersten Lockdown hatten. Das heißt: Ein Herunterfahren auf den Minimalbetrieb des Landes. Was konkret kommen könnte, lest ihr auf der nächsten Seite: