Start AKTUELLE AUSGABE KOSMO-UMFRAGE: Möchtest du die österreichische Staatsbürgerschaft annehmen?
STREET-CHECK

KOSMO-UMFRAGE: Möchtest du die österreichische Staatsbürgerschaft annehmen?

FOTO: zVg.

Den Ergebnissen einer Analyse von statista.at zufolge, sind mehr als 1,4 Millionen der Menschen, die in Österreich leben, Ausländer. Die größte Ausländergemeinschaft bilden die Deutschen, dicht gefolgt von den Serben. Die Staatsbürger von Bosnien und Herzegowina nehmen den fünften Platz ein und die Kroaten den siebten.

Viele von ihnen haben noch keine österreichische Staatsbürgerschaft. Einige haben noch keinen Anspruch darauf erworben, andere wollen sie nicht annehmen. KOSMO hat sich unter jungen Menschen umgehört, ob sie die Staatsbürgerschaft Österreichs annehmen würden und warum.

Amel Topčagić (27)
Fotograf

Ich habe es damit nicht eilig, aber die österreichische Staatsbürgerschaft gibt einem schon einen besseren Status und öffnet Türen überall in der Welt. Wenn man lange in einem Staat lebt, der einem vieles bietet, sollte man auch den Pass dieses Landes besitzen, ohne jedoch seine Herkunft zu vergessen.

Vesna Guska (30)
Architektin

Die Annahme der Staatsbürgerschaft des Landes, in dem man lebt, arbeitet und zu bleiben plant, ist der logische Gang der Dinge. Damit befindet man sich auf einem guten Weg zum Erwerb gewisser Rechte, die einem die Möglichkeit geben, aktiver an der Gesellschaft teilzuhaben.

Auf der nächsten Straße geht es weiter…