Start News Chronik Kroatien: 20-Jähriger attackiert Freund im Rausch mit abgebrochener Bierflasche und verletzt sich...
DRAMA NAHE ZADAR

Kroatien: 20-Jähriger attackiert Freund im Rausch mit abgebrochener Bierflasche und verletzt sich selbst

Symbolbild (FOTOS: iStockphotos)

Ein gemeinsamer Kroatien-Urlaub endete für einen 20-jährigen Kirchdorfer und seinen 19-jährigen Freund im Krankenhaus. Der 20-Jährige liegt sogar im Koma.

Eine Partynacht in der Nähe von Zadar endete für einen 20-Jährigen und seinen 19-jährigen Freund aus Österreich dramatisch: Im Rausch soll der 20-Jährige aus Kirchdorf an der Krems seinen Kumpel mit einer abgebrochenen Bierflasche attackiert haben. Anschließend soll er auf sich selbst mit einem Messer losgegangen sein. Nun liegt er mit schweren Verletzungen in Kroatien auf der Intensivstation, wie die Heute berichtet.

Unter Drogeneinfluss?
Die beiden Freunde waren in Kroatien in der Nähe von Zadar auf Urlaub. Während einer Party kam es dann zu dem Drama: Dem 20-Jährigen soll laut kroatischen Behörden dort die Aufputschdroge Amphetamin ins Glas gekippt worden sein. Daraufhin verfiel der Mann in einen Rauschzustand und attackierte und verletzte er seinen Freund (19) mit einer abgebrochenen Bierflasche.

Danach selbst in den Nacken gestochen
Kurz darauf wurde dem 20-Jährigen bewusst, was er getan hatte. Daraufhin stach sich der junge Mann selbst mit einem Messer in den Nackenbereich und verletzte sich schwer. Er wurde auf die Intensivstation gebracht und erwachte erst Montagabend aus seinem Koma. Sein 19-jähriger Freund wurde in der Zwischenzeit aus dem Krankenhaus entlassen. Der Vater des jungen Kirchdorfers ist inzwischen nach Kroatien gefahren und kümmert sich vor Ort um seinen Sohn.

Lokale Behörden ermitteln
Das Außenministerium bestätigt gegenüber der Heute, dass sie Kenntnis über den Vorfall hätten. Die Österreichische Botschaft in Zagreb stehe mit den betroffenen Personen bzw. den Familien in Kontakt. Die Ermittlungen der lokalen Behörden seien derzeit noch im Gang.

Quellen und Links: