Start NEWS Kurzparkzone wieder eingeführt: Viele geben das Auto auf
AB HEUTE

Kurzparkzone wieder eingeführt: Viele geben das Auto auf

PARKZETTEL_PARKEN_FALSCH_STRAFE_PARKVERBOT_AUTO
(FOTO: iStock)

Ab heute gelten in Wien wieder die Kurzparkzonen und auch die Parksheriffs sind wieder unterwegs.

Das Büro von Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne)teilte mit, dass ab 27. April das Parken in der Stadt wieder kostenpflichtig ist. Aufgrund des Lockdowns wurden die Gebühren am 17 März aufgehoben und sind nun wieder in Kraft.

Damit kommen die „Pickerl-Bezirke“ wieder zurück und auch das Angebot für vergünstigte Garagenplätze läuft aus. In Kooperation mit der Stadt wurden über 30.000 davon zu einem Tagestarif von fünf Euro zur Verfügung gestellt, ab nun gelten wieder die regulären Preise.

Da viele Geschäfte wieder aufsperren und infolge dessen auch mehr Menschen in die Arbeit und zum Einkauf fahren, soll der Verkehr weiter zunehmen, daher gelten ab jetzt wieder die blauen Zonen und auch in den Begegnungszonen darf nur auf gekennzeichneten Parkplätzen, Fahrzeuge abgestellt werden.

Experten vermuten aber, dass viele Autofahrer auf die U-Bahn umsteigen werden, um die Parkgebühren zu vermeiden. Die Befürchtung dahinter: Während der Stoßzeit kann es dadurch zu größeren Menschenansammlungen auf engem Raum kommen.

Der ÖAMTC appelliert daher an die Parkraumüberwachung, Nachsicht zu Zeiten bis sich die Fahrer wieder an die Parkregelung gewöhnt haben.

Vorheriger ArtikelWetterexperten: So wird der Sommer 2020 (VIDEO)
Nächster ArtikelNacktszenen: Reporterin unterläuft peinliche Panne im Live-TV (FOTO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!