Start Wien
Bildungsinitiative

Lehrermangel: Wiens neue Lehrer ab 2025 sind Quereinsteiger

(FOTO: iStock/Smederevac/Stadt Wien/Martin VOTAVA)
(FOTO: iStock/Smederevac/Stadt Wien/Martin VOTAVA)

Ab dem Schuljahr 2025 sollen neue Lehrkräfte in die Klassenzimmer gebracht werden. Unzwar Quereinsteiger! Auch Fellows genannt. Sie werden nicht den herkömmlichen Lehrpfad beschritten haben, sondern kommen aus den verschiedensten akademischen Disziplinen.

Quereinsteiger in der Pädagogik

Die Schlüsselidee hinter dem Projekt ist es, hochqualifizierte Absolventinnen und Absolventen unterschiedlichster Studienrichtungen dazu zu motivieren, ihr Wissen in Volksschulen einzubringen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Ganztagsvolksschulen, die eine hohe Anzahl an sozioökonomisch benachteiligten SchülerInnen betreuen. Die Ausbildung und Einarbeitung der neuen Lehrkräfte beginnt sofort nach ihrer Auswahl. Sie durchlaufen ein intensives Training, bevor sie für zwei Jahre in einem Vollzeitlehrverhältnis stehen.

Breite Bewerberkampagne im Herbst

Ab Herbst dieses Jahres wird „Teach for Austria“ mit der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten beginnen. Das Projekt öffnet seine Türen für Hochschulabsolventen aller Altersgruppen und Fachrichtungen. Diese sollen dann an vorerst 20 Ganztagsvolksschulen in Wien eingesetzt werden. Das hat „Teach for Austria“-Geschäftsführer Severin Broucek zusammen mit Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr am Montag bekannt gegeben.