Start NEWS PANORAMA Mann montiert Tito-Schild ab: „Wegen dieses Verbrechers war ich 500 Tage im...
ZAGREB

Mann montiert Tito-Schild ab: „Wegen dieses Verbrechers war ich 500 Tage im Gefängnis“

Straßenschild Marschall Tito-Platz
(FOTO: zVg.)

Das Straßenschild des Marschall Tito-Platzes in Zagreb wurde kürzlich von einem Kaffeehausbesitzer demontiert und abgestellt neben Mistkübeln gefunden.

Neven Brajković hat selbst zugegeben, das Schild vom östlichen Teil des Platzes abmontiert zu haben. Das Straßenschild befand sich rund 300 Meter von seinem Kaffeehaus entfernt.

LESEN SIE AUCH: Namensstreit im Straßenbild Zagrebs – ein ideologischer Kampf

Der kroatische Verein „Krug za trg“ möchte bereits seit vielen Jahren den Namen Titos aus dem Stadtbild Kroatiens verbannen, vor allem der Platz “Trg maršala Tita” ist ihnen ein besonderer Dorn im Auge. Dies ist in keinster Weise ein Einzelfall im Umgang mit der sozialistischen Vergangenheit.

Die kroatische Nachrichtenagentur HINA fragte bei der Polizei an, wie man in solchen Fällen vorgehen würde und bekam folgende Antwort:

„Der Kaffeehausbesitzer posierte für einen HINA-Fotografen mit dem Straßenschild und einem Plakat in der Hand, auf welchen zu lesen war, dass er 1988/89 wegen dieses, wie er selbst sagt, ‚Verbrechers‘ 500 Tage im Gefängnis verbrachte.“

LESEN SIE AUCH:

Dies ist nicht das erste Mal, dass der Marschall Tito-Platz im Fokus der Öffentlichkeit steht. Erst vor einigen Monaten wurde eines der Straßenschilder abmontiert, da einige Bürgervereinigungen und Politiker Kroatiens fordern, dem Platz in der Hauptstadt den alten oder einen politisch neutraleren Namen zu geben.

Vorheriger Artikel„Bildungskonto für ALLE – gleiche Chancen bei beruflicher Weiterbildung“
Nächster ArtikelErwiesen: Nette Kundschaft erhält größere Portionen!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!